Kurioser Einsatz in Troisdorf: 20-Jährige führt Polizei nach Unfall in die Irre

Kurioser Einsatz in Troisdorf : 20-Jährige führt Polizei nach Unfall in die Irre

In Troisdorf wurde eine verletzte Frau auf dem Rücksitz eines in der Böschung liegenden Fahrzeugs gefunden. Sie gab an, mit zwei weiteren Personen gefahren zu sein. Die Polizei bekam Zweifel an ihrer Geschichte.

In der Nacht auf Samstag meldete um 0.11 Uhr ein Verkehrsteilnehmer auf der Altenrather Straße in Troisdorf einen in der Böschung liegenden, unfallbeschädigten VW Golf, der aber verlassen schien. Die Beleuchtung und die Scheibenwischer des Autos waren noch eingeschaltet, wie die Polizei in einer Pressemitteilung schrieb.

Während ein Streifenwagen unterwegs war, riefen die Finder des Wagens erneut an und teilten der Notrufzentrale mit, eine verletzte weibliche Person auf dem Rücksitz gefunden zu haben. Die 20-jährige Frau war laut der Polizei spärlich bekleidet und sagte zunächst, dass zwei männliche Personen, wovon der eine der Unfallverursacher sei, von der Unfallstelle geflüchtet oder verletzt aus dem Fahrzeug geschleudert worden seien.

Neben dem - nach dem zweiten Anruf - alarmiertem Rettungsdienst und Notarzt wurde ein zweites Polizeifahrzeug entsandt. Später rückten weitere Kräfte mit einem Diensthund an, ein Polizeihubschrauber suchte in dem angrenzenden Waldstück in Richtung Waldfriedhof und Aggerstadion nach den Männern.

Polizei zweifelt an der Version der Fahrerin

Die Frau wurde derweil mit technischen Mitteln aus dem Fahrzeug befreit. Sie wirkte gegenüber den Rettungskräften geschockt und ablehnend bis aggressiv. Die Polizei schloss zunächst nicht aus, dass neben dem Unfall womöglich noch eine Straftat begangen worden war.

Das verunfallte Fahrzeug wurde von einem Kran geborgen und zur Spurensicherung sichergestellt. Hierbei stellten die Beamten fest, dass die Spuren und Beschädigungen im Fahrzeug darauf deuteten, dass die 20-jährige Henneferin doch als alleinige Fahrerin in Frage kam, aber durch die Wucht des Aufpralls auf die Rücksitzbank geschleudert wurde.

Schwer verletzte Frau in Troisdorf

Nachdem die schwer verletzte Frau erstversorgt worden war, räumte sie gegenüber der Polizei ein, den Unfall selbst verursacht zu haben. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von einem Promille.

Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und konfiszierten den Führerschein. An ihrem Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Mehr von GA BONN