Polizei sucht Zeugen: Unbekannte verletzten Mann bei Raub in Siegburg

Polizei sucht Zeugen : Unbekannte verletzten Mann bei Raub in Siegburg

Unbekannte Täter haben am frühen Montagmorgen einen 38-Jährigen in Siegburg beraubt und verletzt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise.

Nach einem schweren Raub in Siegburg sucht die Polizei Zeugen. Wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten, wurde ein 38-jähriger Siegburger am Montag gegen 5.45 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen Weyerstraße und Kaiserstraße in Siegburg von drei unbekannten jungen Männern überfallen und beraubt.

Der Siegburger war zu Fuß auf dem Weg zur Arbeit und traf in Höhe eines kleinen Platzes kurz vor der Kaiserstraße auf die Unbekannten. Sie sprachen den Mann an und forderten Bargeld. Als der 38-Jährige weitergehen wollte, verspürte er einen Stich im Oberschenkel. Als er sich nun wehrte, stach einer der Täter mit einem unbekannten Gegenstand erneut zu und traf den 38-Jährigen am Oberarm.

Die Unbekannten stießen den Mann un zu Boden und schlugen ihn mit einer Bierflasche nieder. Dadurch verlor der Siegburger seine Geldbörse, die er mit seiner Arbeitskleidung in der Hand hielt. Mit dem Portemonnaie liefen die Unbekannten über den Verbindungsweg in Richtung Weyerstraße davon. Neben einem hohen dreistelligen Geldbetrag erbeuteten sie so auch persönliche Dokumente.

Der 38-Jährige wurde bei dem Raub verletzt und musste behandelt werden. Da die bisherige Fahndung der Polizei erfolglos blieb, bitten die Ermittler nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Unbekannten sollen 16 bis 17 Jahre alt sein und haben laut Polizei ein südländisches Erscheinungsbild. Sie sprachen Deutsch. Einer der Täter ist 1,65 bis 1,70 Meter groß, ein Zweiter etwa 1,80 Meter. Er hatte etwas längeres Haar und trug zur Tatzeit einen Kapuzenpullover und weiße Turnschuhe.

Hinweise nimmt die Polizei in Siegburg unter 02241/5413121 entgegen.

Mehr von GA BONN