Rhein-Sieg-Kreis: U3-Anspruch kann erfüllt werden

Rhein-Sieg-Kreis : U3-Anspruch kann erfüllt werden

Rund einen Monat, bevor der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahre in Kraft tritt, hat das Kreisjugendamt den Sachstand zum U3-Ausbau und zur Belegungssituation in den Kindertagesstätten vorgelegt. Das Amt rechnet damit, den Anspruch in den ihm zugehörigen Kommunen Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal, Wachtberg und Windeck erfüllen zu können. Klagen hinsichtlich der Erfüllung des Rechtsanspruchs liegen bisher nicht vor.

Allerdings könne die Betreuung "nicht immer in der gewünschten Form, der gewünschten Einrichtung oder im gewünschten Umfang erfolgen", sagte Kreisjugendamtsleiterin Ulla Schrödl im Jugendhilfeausschuss. "Einerseits berichten Kindertageseinrichtungen über Wartelisten für Plätze für unter dreijährige Kinder, andererseits gibt es in der Kindertagespflege in der Regel noch freie Plätze." Viele Kitas seien voll belegt und hätten, um noch unter Dreijährige aufnehmen zu können, die Möglichkeiten der Überbelegung genutzt.

Engpässe für Kinder über drei Jahre gebe es momentan in Much, Ruppichteroth und Wachtberg. Problematisch stelle sich die finanzielle Situation für Träger dar, die im Laufe des Kindergartenjahres 2013/2014 U3-Plätze anbieten müssen, dafür aber keine Betriebskosten erstattet bekommen, weil sie diese aufgrund der unklaren rechtlichen Situation nicht vor dem 15.März beantragt hätten. Mit den betroffenen Trägern würden Gespräche geführt.