Männer-Turnen: So läuft die Herrengymnastik beim Siegburger TV

Männer-Turnen : So läuft die Herrengymnastik beim Siegburger TV

In einem Kursus des Siegburger Turnvereins bringen sich Männer in fortgeschrittenem Alter unter Leitung von Trainer Claudia Rath in Bewegung.

Nach dem ersten Aufwärmen geht es für die Herren an die bunten Fitnessbänder, auch Theraband genannt. "Endlich wieder die Bänder! In einem schönen Gelb", klingt es ironisch aus einer Ecke der Turnhalle.

Seit 15 Jahren treffen sich Männer immer dienstags um 19 Uhr im ersten Stock der Sporthalle des Gymnasiums Alleestraße. Elf Männer im Alter von 56 bis 85 Jahren sind aktuell bei der Herrengymnastik des Siegburger Turnvereins unter Leitung von Claudia Rath mit von der Partie. Ob Übungen mit dem Theraband, auf der Matte oder Bewegungen mit dem eigenen Körper - Rath achtet immer auf die korrekte Ausführung. Langsame und kontrollierte Übungen statt schnellen Bewegungen mit schweren Gewichten.

Auf jeden Fitness-Grad wird Rücksicht genommen

"Die Beine strecken und langsam nach unten", instruiert Rath ihre Truppe. Auch das ein oder andere schwere Atmen, gar stöhnen ist von dem einen oder anderen Sportler zu hören. Trainiert werden Koordination, Beweglichkeit und Stabilität. Auf jeden Teilnehmer wird Rücksicht genommen, denn nicht alle sind gleich fit. Wenn es mal bei einer Übung hakt, dann wird sie sitzend auf der Bank oder an der Wand abgestützt ausgeführt.

Die Herren kommen gerne zum Training. Warum? "Weil's mir Spaß macht", sagen alle. Und: "Wir bleiben dadurch beweglich." Wichtig ist der Gruppe vor allem auch der Sport in der Gemeinschaft. Regelmäßig treffen sie sich auch zum Wandern, wo nach einer Einkehr auch mal das ein oder andere Bier getrunken wird. "Wanderungen ohne Ziel sind für die Katz", ruft einer, schließlich seien es "Genusswanderungen".

Während der Sommerferien schließen sie sich traditionell den Ausflügen der Damen an. Einige Männer sind nämlich durch ihre Frauen zur Herrengymnastik gekommen. Der Kurs für die Damengymnastik findet eine Stunde früher statt. 25 Frauen im Alter von 55 bis 91 Jahren tummeln sich dann ab 18 Uhr wie die Herren in der Halle. Mit 91 Jahren ist Henny Benfer die älteste Teilnehmerin. "Ich mach das Ganze schon seit 50 Jahren. Wir haben hier eine prima Gruppe", sagt sie. Auch Wassergymnastik stehe noch auf ihrem Sportplan.

Enkel finden das Hobby der Großväter toll

Auch einige der Herren gehen noch nebenbei zur Wassergymnastik. Und was sagen die Enkel zum außergewöhnlichen Hobby ihrer Großväter? "Das finden die toll!", antwortet einer aus der Runde, und ein anderer entgegnet: "Das ignorieren die!" Die Gruppe lacht. Man merkt, der Spaß steht eindeutig im Vordergrund.

Die Turnabteilung ist mit 200 Mitgliedern die größte Abteilung im Siegburger TV, welcher insgesamt 2000 Mitglieder umfasst. Neue Männer sind "jederzeit willkommen. Gerne reichlich", sind sich die Männer einig. "Interessierte können einfach am Dienstagabend kommen und mitmachen. Vielleicht noch etwas zu Trinken und ein Handtuch mitbringen", sagt Trainerin Claudia Rath.

Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiterin Sabine Schellenbachunter 0 22 41/1 68 29 49 oderbevorzugt nach einer E-Mail an turnen@siegburgertv.de

Mehr von GA BONN