Täter stehlen Handtasche: Siegburgerin von Fahrrad geschubst und ausgeraubt

Täter stehlen Handtasche : Siegburgerin von Fahrrad geschubst und ausgeraubt

In Siegburg ist eine Frau am Samstagabend von ihrem Fahrrad gestoßen und beraubt worden. Die mutmaßlichen Täter hatten die Radlerin zuvor vergeblich um Geld gebeten.

Wie die Polizei am Montag berichtet, ist am Samstagabend eine 57-jährige Fahrradfahrerin in Siegburg ausgeraubt worden. Die Frau hatte ihr Rad an den Fahrradständern vor einem Currywurst-Imbiss an der Bahnhofstraße abgestellt und wollte gegen 23 Uhr dort losfahren, als sie von einem Mann und einer Frau angesprochen wurde. Der Mann bat um 50 Cent, die Befragte lehnte es jedoch ab, ihm Geld zu geben. Sie legte ihre Handtasche in den Fahrradkorb und fuhr über den Europaplatz und die Neue Poststraße, um dann rechts auf die Bahnhofstraße abzubiegen.

Plötzlich habe sie jemand von hinten geschubst, so der Bericht weiter. Die Radlerin verlor das Gleichgewicht und stürzte auf die Straße. Jemand habe ihre Handtasche aus dem Fahrradkorb genommen, und sie habe das Pärchen erkannt, das sie zuvor angesprochen hatte. Mit der Handtasche seien die beiden über die Elisabethstraße in Richtung Ringstraße geflüchtet.

Eine Zeugin hatte die Tat beobachtet und sich um die 57-Jährige gekümmert. Die Handtasche fanden Polizeibeamte im Rahmen der Fahndung später etwa 30 Meter entfernt vor dem Kulturcafe des evangelischen Kinder- und Jugendreferats an der Ringstraße. Die Geldbörse war nicht mehr in der Tasche.

Das gesuchte Paar wird wie folgt beschrieben: Der Mann war etwa 20 bis 25 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß, dunkel gekleidet und sprach akzentfrei Deutsch. Die Frau war ebenfalls zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und dunkel gekleidet. Sie trug ein gelb-blaues Plüschtier vorne an der Oberbekleidung.

Wer etwas beobachtet hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02241/5413121 bei der Polizei zu melden.