1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Vorfall in der Linie 66: Siegburger schlägt 17-Jährigem Flasche vor den Kopf

Vorfall in der Linie 66 : Siegburger schlägt 17-Jährigem Flasche vor den Kopf

In der Nacht auf Samstag hat es in der Linie 66 Richtung Siegburg eine Auseinandersetzung gegeben. Ein 34-jähriger Mann hat einem 17-Jährigen eine Flasche vor den Kopf geschlagen.

Bei einer Auseinandersetzung in einer Straßenbahn der Linie 66 Richtung Siegburg sind in der Nacht auf Samstag ein 17-jähriger Siegburger und ein 25-jähriger Polizist verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, soll ein 34-jähriger Mann gegen 0.45 Uhr in der vollbesetzten Bahn für Aufruhr gesorgt haben, weil er sich pöbelnd einen Sitzplatz verschafft und provozierend die Schuhe auf die Sitzbank gelegt haben soll. Als mehrere Fahrgäste den Mann auf sein Verhalten ansprachen, spritzte sein 36-jähriger Begleiter den Anwesenden Bier auf die Kleidung.

Nachdem die anderen Fahrgäste ihn darauf ansprachen, schlug der 34-jährige Siegburger einem 17-Jährigen eine Flasche vor den Kopf. Der Jugendliche musste in einer Kinderklinik versorgt werden. Die Polizei traf die beiden Männer an der Endhaltestelle in Siegburg an. Dabei warf der 36-jährige Mann einem der Beamten eine Bierflasche gegen den Kopf. Der Polizist musste im Krankenhaus versorgt werden, konnte seinen Dienst aber wieder aufnehmen, so die Polizei. Der Flaschenwerfer wurde bei der vorläufigen Festnahme leicht im Gesicht verletzt.

Gegen beide Männer ermittelt die Polizei nun wegen gefährlicher Körperverletung, gegen den 36-jährigen zusätzlich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.