1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Siegburg Corona :Kreisausschuss tagt erstmals wieder am 18. Mai

Nach Corona-Pause : Kreisausschuss in Siegburg tagt erstmals wieder am 18. Mai

Der Kreisausschuss in Siegburg wird am 18. Mai das erste Mal nach der Corona-Pause wieder öffentlich tagen. Die Ämter der Kreisverwaltung sind weiter aber arbeitsfähig. 50 Prozent der Mitarbeiter sind im Homeoffice. Die wichtigsten Telefonnummern für Notfälle.

Die Kreisverwaltung in Siegburg ist auch in Corona-Zeiten nach wie vor arbeitsfähig. Das betonte Landrat Sebastian Schuster am Donnerstag. Fachämter wie das Ausländeramt und die Sozialämter seien weiterhin erreichbar. Die Bearbeitungen erfolgten nach Eilbedürftigkeit, sagte Schuster. „Unsere Mitarbeiter sind mit Telearbeitsplätzen ausgestattet. Etwa die Hälfte arbeitet von zu Hause aus. Viele haben konkrete Aufgaben mitgenommen. Wir sind in der Kreisverwaltung so organisiert, dass immer eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter alleine in einem Büro sitzt, sodass viele eine Art Schichtdienst machen, während der Kollege oder die Kollegin im Homeoffice ist.“

Neue Wege mit dem Publikumsverkehr geht auch das Straßenverkehrsamt. „Die Situation erfreut uns nicht“, sagte Amtsleiter Harald Pütz. „Wir können das Straßenverkehrsamt nicht einfach abschließen.“ Aber es habe früh Veränderungen gegeben, um die absolut dringenden Anliegen weiter bearbeiten zu können. Dazu zählt er etwa Zulassungen. Allerdings nicht vom dritten Motorrad für den Sommer, so Pütz. Sondern wenn jemand ein Auto für die Arbeit benötige und dafür ein altes ab- und ein neues anmelden müsse. „Diese Geschäfte können nun ausschließlich über gewerbliche Zulassungsdienste abgewickelt werden“, sagte der Amtsleiter. Dazu würden den Bürgern mehrere genannt, aus denen sie auswählen könnten.

Zudem gebe Erleichterungen bei den Fahrerlaubnissen. So sei beispielsweise eine ausländische Fahrerlaubnis, die sonst nach sechs Monaten ablaufe, nun länger gültig. „Es klappt ganz gut, aber es vergeht kein Tag ohne Beschwerde“, resümiert Pütz.Einvernehmlich beschlossen haben am Donnerstagvormittag auch die Kreisfraktionsvorsitzenden mit dem Landrat in einer Telefonkonferenz, dass alle Ausschusssitzungen des Kreistags bis auf weiteres abgesagt werden. „Wir folgen der Empfehlung des Präsidenten des Landkreistags NRW, Landrat Thomas Hendele, zunächst mit dem Kreisausschuss als politisches Gremium zu arbeiten“, sagte Schuster. Dieses deutlich kleinere Gremium wahre die Mehrheitsverhältnisse des Kreistages am besten und gewährleiste gleichzeitig das Öffentlichkeitsprinzip und den konstruktiven Austausch in den kommunalen Vertretungen.

Schuster kündigte an, dass der Kreisausschuss am 18. Mai öffentlich tagen werde – und zwar in dem bis dahin sanierten großen Sitzungssaal im Siegburger Kreishaus.

Und hier sind die wichtigsten Telefonnummern für Notfälle:

Im Falle von Kindeswohlgefährdungen wenden Sie sich bitte an:

  • Jugendhilfezentrum Eitorf (für Eitorf und Windeck): 02243 / 8443-0
  • Jugendhilfezentrum Neunkirchen-Seelscheid (für Much, Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth): 02247 / 9215-0
  • Jugendhilfezentrum Meckenheim (für Alfter, Swisttal und Wachtberg): 02225 / 9136-0
  • Zentrale Nummer außerhalb der Geschäftszeiten: 02241/13-3988 melden.

Weitere wichtige Rufnummern für Notfälle:

  • Straßenverkehrsamt in Siegburg: 02241 / 13 3939
  • Straßenverkehrsamt in Meckenheim: 02225 / 9409 – 0 bzw. -5013, -5025, -5037
  • Ausländerbehörde: 02241 / 13 2618 bzw. 02241 / 13 3359
  • Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt: 02241 / 13 2335
  • Wohnungsbauförderung: 02214 / 13 3219
  • Anträge auf Wohnberechtigungsscheine: 02241 / 13 2224

Sozialamt:

  • Eingliederungshilfe für behinderte Kinder: 02241 / 13 2198
  • Elterngeld: 02241 / 13 2474
  • Heimaufsicht: 02241 / 13 3858
  • Krankenhilfe für Asylbewerberinnen und Asylbewerber: 02241 / 13 3697
  • Rechtliche Betreuungen: 02241 / 13 2396
  • Sozialhilfe für Menschen in Einrichtungen: 02241 / 13 2342
  • Kommunales Integrationszentrum: 02241 / 13 3066
  • Amt für Schule und Bildungskoordinierung: 02241 / 13 2767
  • Bauaufsichtsamt: 02241 / 13 2739 bzw. 02241 / 13 3396
  • Amt für Umwelt- und Naturschutz: 02241 / 13 3018