1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Siegburg: Aggressiver Fußgänger schlägt auf Autofahrer ein

Einmündung Bahnhofstraße/Neue Poststraße : Aggressiver Fußgänger schlägt auf Autofahrer in Siegburg ein

Eine Platzwunde im Gesicht und Verletzungen am Bein hat ein 50-jähriger Autofahrer am späten Donnerstagabend in Siegburg erlitten. Ein Fußgänger hatte den Mann ohne direkt ersichtlichen Grund attackiert.

Ein aggressiver Fußgänger hat am späten Donnerstagabend für einen Einsatz der Polizei in Siegburg gesorgt. Wie die Ermittler berichten, wurden sie um kurz vor Mitternacht an die Einmündung Bahnhofstraße/Neue Poststraße gerufen, weil dort ein Fußgänger einen Autofahrer verletzt haben sollte.

Zeugen gaben an, dass ein 50-jähriger Siegburger mit seinem BMW die Neue Poststraße außerhalb der ausgeschilderten Fußgängerzone mit Schrittgeschwindigkeit in Richtung Bahnhofstraße befuhr. Kurz vor der Einmündung passierte er einen 58-Jährigen aus Siegburg. Der Fußgänger schlug mit der Faust gegen den rollenden BMW, riss die Fahrertür auf und schlug schließlich auf den Fahrer ein. Der 50-Jährige erlitt eine Platzwunde im Gesicht, brachte seinen Wagen aber schließlich zum Stehen und wollte aussteigen, um sich zur Wehr zu setzen.

Dazu kam es aber nicht: Der Angreifer schlug mehrfach die Fahrzeugtür zu und verletzte den Fahrer so auch am Bein. Erst als ein Passant den Randalierer vom Auto wegzog und bis zum Eintreffen der Polizei festhielt, beruhigte sich die Situation etwas. Der Angreifer war laut Polizei so stark alkoholisiert, dass er nicht in der Lage war, einen Alkoholtest durchzuführen. Im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr entnommen. Anschließend wurde er nach Hause entlassen.

Warum der 58-Jährige so aggressiv auf den Autofahrer losgegangen war, ist noch unklar. Ob das Fahrzeug beschädigt wurde, konnten die Beamten aufgrund der Dunkelheit nicht abschließend feststellen.