Besucher klagen über Unwohlsein: Polizeieinsatz bei Hochzeitsfeier in Siegburg

Besucher klagen über Unwohlsein : Polizeieinsatz bei Hochzeitsfeier in Siegburg

Ein jähes Ende nahm am Freitagabend eine Hochzeitsfeier, die in einem städtischen Gebäude an der Siegburger Humperdinckstraße gefeiert wurde. 30 Personen klagten über Unwohlsein.

Gegen 22.30 Uhr am Freitagabend wurde die Polizei zu einem Einsatz in einem städtischen Gebäude in der Humperdinckstraße in Siegburg gerufen. Wie die Stadt auf Anfrage bestätigte, klagten 30 Personen über Unwohlsein. Zehn davon mussten sich in umliegende Krankenhäuser begeben oder dorthin gebracht werden.

Die Polizei, die gemeinsam mit dem Ordnungsamt vor Ort war, beendete die Veranstaltung und stellte die Speisen sicher. Ob ein Zusammenhang mit dem Essen und den gesundheitlichen Beschwerden der Gäste besteht, muss jetzt behördlich untersucht werden. Zuständig ist der Rhein-Sieg-Kreis. Nach GA-Informationen war ein Teil der Gäste bereits „angeschlagen“ zu der Feier gegangen.

Mehr von GA BONN