1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Plattenladen: Das bietet das neue Geschäft in Siegburg

Vinyl in der Ringstraße : Das bietet der neue Plattenladen in Siegburg

In Siegburg eröffnet an diesem Samstag ein neuer Plattenladen. Wir haben uns im Vorfeld umgesehen und mit den Inhabern über das Angebot gesprochen.

„Ich habe mir einen Traum erfüllt“, sagt Thomas Wilpers, während er Schallplatten von Amy Winehouse, The Cure, Henry Mancini und Michael Jackson in rechteckige Kisten einsortiert. Der 60-Jährige aus Sankt Augustin steht in einem kleinen Ladengeschäft in der Ringstraße in Siegburg. Vor dem Schaufenster bleiben immer wieder Passanten stehen und begutachten neugierig die Longplayer, die Wilpers dort sorgfältig aufgestellt hat. Auf 20 Quadratmetern eröffnet Wilpers an diesem Samstag seinen eigenen Plattenladen mitten in Siegburg. Er realisiert damit einen Wunsch, den er bereits vor sieben Jahren hatte.

In mehreren weißen Regalen reihen sich in Wilpers’ Geschäft Filmmusik und Rock’n’Roll, Italodisco und Soul, Neue Deutsche Welle und Klassik aneinander. Da stehen Interpreten wie Kate Bush neben Bruce Springsteen, The Doors neben Anna Netrebko, Hörspiele für Kinder neben orientalischer Weltmusik. Schnell wird deutlich: Er hat eine Sammlung zusammengestellt, die für jeden Musikgeschmack das Passende zu bieten scheint. „Ich verkaufe auch, was mir persönlich nicht gefällt“, sagt Wilpers mit einem Lachen. Abgesehen von „menschenfeindlicher Musik“, wie er betont. Die gebe es bei ihm auf keinen Fall. Dazu zählen für ihn etwa die Songs und Texte von diversen Rappern oder extremistischen Bands.

„Der Wunsch zum Analogen ist bei vielen noch da“

In den vergangenen vier Wochen haben Wilpers und seine Ehefrau Elisabeth das kleine Geschäft unweit der Fußgängerzone gemeinsam hergerichtet. Sie stellten Regale auf, hingen Poster von Beethoven an die Wände – und sortierten unzählige Platten ein. Wilpers eröffnet den Laden nebenberuflich. Vormittags arbeitet er als Koch und Betreuer in der Suchthilfe in Köln. Nachmittags steht er ab sofort im Plattenladen in Siegburg und wird dort auch von seiner Frau unterstützt.

Das Ehepaar eröffnet sein Geschäft in einer Zeit, in der zahlreiche Streamingdienste mit wenigen Klicks unbegrenzten Zugang zur Musik verschaffen. Der Konsum ist so leicht wie nie zuvor. Marktführer Spotify hat eigenen Angaben zufolge mittlerweile mehr als 248 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt. Amazon Prime Music folgt mit 55 Millionen Nutzern. Die Reichweite der Anbieter steigt seit fünf Jahren kontinuierlich an. Doch davon lässt Thomas Wilpers sich nicht beeindrucken. „Der Wunsch zum Analogen ist bei vielen noch da“, sagt er. Das beobachte er seit sieben Jahren auf Flohmärkten und Börsen.

„Es ist einfach ein anderes Gefühl, eine Schallplatte aufzulegen“, sagt Wilpers. Zum einen sei das eine nostalgische Erinnerung. Zum anderen bringe der Hörer der Musik mehr Wertschätzung entgegen. „Man nimmt die Stücke bewusster wahr als auf Streamingdiensten“, findet der 60-Jährige. Tatsächlich ist Vinyl in den vergangenen Jahren wieder beliebter geworden. Nach Angaben des Bundesverbands Musikindustrie sind die Verkaufszahlen auf dem Schallplattenmarkt seit 2009 stetig angestiegen. Mehrere Millionen Longplayer werden jährlich in Deutschland verkauft. Tendenz weiterhin steigend.

Thomas Wilpers freut sich über seinen Plattenladen

An seine erste eigene Schallplatte kann Wilpers sich noch gut erinnern. Mit acht Jahren bekam er von seiner Großmutter den Schlager „Ein kleines Glück“ von Adamo geschenkt. „Darüber habe ich mich überhaupt nicht gefreut“, sagt er heute mit einem Lachen. Und so sei er auch nicht lange bei Adamo geblieben. Schnell kaufte er sich weitere Longplayer, unter anderem von Deep Purple. Wird er heute nach seiner Lieblingsplatte gefragt, lautet die Antwort: „Alles von King Crimson.“ Neben Progressive Rock höre er oftmals aber auch Jazz, vorzugsweise Stücke des renommierten Trompeters Chet Baker, der im Jahr 1988 verstarb.

Thomas Wilpers freut sich auf die neue Herausforderung im Siegburger Plattenladen. Er hofft, dass er mit seiner Auswahl viele Kunden glücklich machen kann. Ob die jüngere Generation mit Adele und den Gorillaz, die Älteren mit den Rolling Stones und Creedence Clearwater Revival – oder Filmfans mit dem Soundtrack zum Kultfilm Blade Runner. „Ich habe für jeden etwas dabei“, sagt der 60-Jährige.

Der Plattenladen öffnet von Dienstag bis Freitag, 14.30 bis 19 Uhr, sowie samstags von 11 bis 18 Uhr. Adresse: Ringstraße 1 in 53721 Siegburg. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.derkleineplattenladen.de.