Kinderbetreuung in Siegburg: Naturspielspaß für die Siegburger Deichhausküken

Kinderbetreuung in Siegburg : Naturspielspaß für die Siegburger Deichhausküken

Bürgergemeinschaft setzt den ersten Spatenstich für das neue Außengelände ihrer Kita. Auf dem rund 2300 Quadratmeter großen Areal entstehen neue Natur-Spiel-Räume zum Klettern, Verstecken, Balancieren, Spielen und Entdecken.

Die Bagger stehen schon im Garten der Kindertagesstätte Deichhausküken bereit. Und mit dem symbolischen Spatenstich hat die Bürgergemeinschaft Deichhaus am Donnerstag zusammen mit Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn den Startschuss für die Umgestaltung des Außengeländes gegeben. Auf dem rund 2300 Quadratmeter großen Areal entstehen neue Natur-Spiel-Räume zum Klettern, Verstecken, Balancieren, Spielen und Entdecken. Bis zum Sommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

„Die Stadt hat die Kita in den Jahren 2015 bis 2016 grundlegend erneuert und um eine vierte Gruppe erweitert“, sagte Willi Nücken, Geschäftsführer der Bürgergemeinschaft, die seit 2003 Träger der zuvor katholischen Kindertagesstätte ist. Das Gebäude hatte die Stadt damals von der Kirchengemeinde übernommen. In die nun anlaufende Gestaltung des Außengeländes investiert sie 250 000 Euro. „Wir steuern zu den Baukosten selbst 20 000 Euro bei“, sagte Nücken. Davon stammten 1000 Euro vom Elternbeirat der „Deichhausküken“. „Ich bin froh, dass wir hier so eine aktive Bürgergemeinschaft haben“, lobte Franz Huhn. Sie sorge dafür, dass der Stadtteil zukunftsfähig bleibe und viele unterschiedliche Nationalitäten großartig miteinander lebten. Das fange in der Kita an.

Wie das Außengelände der Deichhausküken einmal aussehen wird, erklärte Kita-Leiterin Marion Gall an einem Plan. „Wir wollen das Gelände besser an die Bedürfnisse der Kinder anpassen und ihnen das bieten, das sie in ihrem Wohnumfeld oft nicht mehr finden“, so Gall. Ob Balancieren auf Baumstämmen und Seilen, Matschen mit Wasser im Sand, Entspannen in der Nestschaukel oder einfach nur Buddeln unter Bäumen, künftig gibt es viel zu entdecken und zu erleben im Garten. Das gilt für die Großen wie auch für die Unterdreijährigen, die ihren eigenen Bereich behalten.

Mehr von GA BONN