Verkehrsunfälle im Rhein-Sieg-Kreis: Lastwagen und Transporter rutschten von den Straße

Verkehrsunfälle im Rhein-Sieg-Kreis : Lastwagen und Transporter rutschten von den Straße

Glatte Straßen haben im Rhein-Sieg-Kreis am Montagmorgen zu insgesamt 18 Verkehrsunfällen geführt. Glücklicherweise ist es in den meisten Fällen bei Sachschäden geblieben.

Auf der Bundesstraße 56 in Höhe Much-Markelsbach ist ein 22-jähriger Fahrer aus Neunkirchen-Seelscheid gegen 8.20 Uhr mit seinem Opel von der glatten Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Der junge Mann verletzte sich bei dem Unfall leicht und kam ins Krankenhaus.

Auf der Lohmarer Brückenstraße rutschte gegen 11 Uhr ein Kastenwagen eine Böschung herab. Das Auto wurde durch einen Baum gestoppt. Der Fahrer verletzte sich leicht und musste ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden. Mithilfe eines Krans wurde der Kleintransporter geborgen.

Um 5.50 Uhr ist ein unbekannter Fahrer in Troisdorf "Im Kirchtal" von der Fahrbahn abgekommen und hat ein Verkehrszeichen umgefahren. Der Fahrer des silberfarbenen Opels fuhr von der Unfallstelle weg, ohne sich bei der Polizei zu melden. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an.

Um kurz nach 6 Uhr meldete sich der Fahrer eines Lastwagens bei der Polizei. Er hatte sich mit seinem zwölf Tonnen schweren Transporter auf der Landstraße 86 in der Nähe von Eitorf-Plackenhohn auf der glatten Fahrbahn um die eigene Achse gedreht und war in den Straßengraben gefahren. Ein Teil seines Lastwagens versperrte dadurch die Fahrbahn. Die Polizei sperrte die L86 bis zur Bergung durch ein Abschleppunternehmen. Die Sperrung wurde erst gegen 9 Uhr aufgehoben. (ga)