Feuerwehr im Einsatz: ICE nach Rauchentwicklung in Siegburg evakuiert

Feuerwehr im Einsatz : ICE nach Rauchentwicklung in Siegburg evakuiert

Feuerwehreinsatz am ICE-Bahnhof in Siegburg: In einem ICE auf dem Weg nach München hat sich am Donnerstagnachmittag Rauch entwickelt. Der Zug wurde evakuiert.

Mit mehreren Löschgruppen ist die Feuerwehr Siegburg gegen 16.20 Uhr am Mittwochnachmittag am ICE-Bahnhof in Siegburg angerückt. Auch mehrere Notarztwagen und Polizeikräfte waren im Einsatz. Wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn auf Anfrage mitteilte, gab es starke Rauchentwicklung im Speisewagen des ICE 628, der von Essen über Frankfurt nach München unterwegs war.

Die Bahn hielt am Gleis 3 an und wurde sofort von Einsatzkräften der Feuerwehr evakuiert. Auch das Gleissteig wurde geräumt. Schläuche wurden gelegt. Nach der Entrauchung gingen Wehrleute mit der Wärmekamera auf Suche nach der Ursache, die bislang noch ungeklärt ist.

Die Fahrgäste konnten währenddessen in einer anderen Bahn ihre Fahrt fortsetzen, so die DB-Sprecherin. Gegen 17.15 Uhr war der Einsatz abgeschlossen.

Mehr von GA BONN