Stadtsportverband Siegburg: Hillesheim folgt auf Siebertz

Stadtsportverband Siegburg : Hillesheim folgt auf Siebertz

Bei der Mitgliederversammlung hat der Stadtsportverband Siegburg einen neuen Vorstand gewählt. Dabei löste Peter Hillesheim den seit 55 Jahren als Sportfunktionär aktiven Heinz Siebertz als Vorsitzenden ab.

Der Beifall wollte kein Ende nehmen, als im Großen Rathaus-Sitzungssaal in Siegburg die sportliche Spitze im Rahmen der Mitgliederversammlung des Stadtsportverbandes (SSV) neu besetzt wurde: Heinz Siebertz, der langjährige Vorsitzende des SSV, beendete nach neun Jahren seine Tätigkeit als Chef, stand nach insgesamt 55 Jahren als Sport-Funktionär nicht mehr zur Mitarbeit bereit und verabschiedete sich mit einem „Dankeschön und Tschüss“ von den Vereinsvertretern.

Von den insgesamt 44 Sportvereinen der Kreisstadt hatten 22 ihre Vertreter zu Siebertz' Abschied und der Wahl seines Nachfolgers ins Rathaus entsandt. Sie ließen sich ein letztes Mal von Heinz Siebertz „umgarnen“, als der es mit seinem Vorschlag auf Neubesetzung des Postens als Vorsitzender der Versammlung leicht machte. Peter Hillesheim (59 Jahre) wurde einstimmig als Nachfolger an die Spitze des SSV gewählt. Der ehemalige Karnevalsprinz des Jahres 2015 und Mitglied der Funken Blau-Weiß nahm bisher schon einen Vorstandsposten im Stadtsportverband ein und war für die Organisation zuständig. Im Verein kümmert er sich vor allem um die Jugendarbeit.

Bei den weiteren Neuwahlen des Abends gab es mit Arno Pohl (Braschosser TV) als Stellvertreter, mit Walter Bleßgen (Siegburg 04) als Geschäftsführer, Michael Dettlaff (Siegburger Ruderverein) und Uschi Stenz (Hellas) als Beisitzer keine Veränderungen. Neu rückten Boris Scharenberg, der langjährige Vorsitzende des Siegburger Rudervereins 1910, und Michael Wiedemann (Rock-'n'-Roll-Club) nach.

Mehr von GA BONN