Brandgeruch in Siegburg: Feuerwehr erwartet Dachstuhlbrand - aber findet kein Feuer

Brandgeruch in Siegburg : Feuerwehr erwartet Dachstuhlbrand - aber findet kein Feuer

Auf einen Dachstuhlbrand eingestellt rückte die Feuerwehr am Sonntagabend zahlreich zu einer Einsatzstelle in Siegburg aus. Vor Ort angekommen nahmen auch die Wehrleute den Brandgeruch wahr - eine umfangreiche Untersuchung des Hauses führte aber nicht zur Ursache.

Mehrere Passanten und Hausbewohner hatten bei der Feuerwehr sowohl Brandgeruch als auch teilweise leichte Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Ostwald-Straße in Siegburg gemeldet.

Auf einen Dachstuhlbrand eingestellt rückten die Einsatzkräfte am Sonntagabend gegen 21.10 Uhr zahlreich aus. Bei Eintreffen der ersten Kräfte nahmen diese zwar noch den Geruch wahr, Rauch konnte allerdings nicht ausgemacht werden. Wenige Minuten später war auch der Geruch nicht mehr zu bemerken.

Alle Bewohner des dreistöckigen Gebäudes hatten sich vorsorglich außerhalb in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehrkräfte haben das Haus unter anderem mit Taschenlampen und einer Wärmebildkamera komplett begangen. Dieses Vorgehen sorgte allerdings nicht dafür, die Ursache des Brandgeruchs zu entdecken.

Gegen 22 Uhr wurde der Einsatz wieder abgebrochen. Die Wilhelm-Ostwald-Straße war für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt. 44 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren beteiligt.

Mehr von GA BONN