Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus: Falschparker behindern Einsatz in Siegburg

Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus : Falschparker behindern Einsatz in Siegburg

Zu einem Einsatz in der Straße An der Aggerbrücke ist die Feuerwehr Siegburg am Sonntagabend ausgerückt. In einem Mehrfamilienhaus ist es zu erhöhter Rauchentwicklung gekommen. Falsch geparkte Fahrzeuge haben den Einsatz behindert.

Die Feuerwehr Siegburg ist am Sonntagabend zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße An der Aggerbrücke ausgerückt um die Ursache einer Rauchentwicklung zu klären. Das Haus ist nahe des Restaurants Sotavento in Siegburg.

Bei Eintreffen stellten die Einsatzkräfte starke Rauchentwicklung im Keller des Hauses fest. Der Kamin zog, aus bisher ungeklärter Ursache, Rauch nach innen. Die Feuerwehr war mit einer Drehleiter im Einsatz um die Ursache am Kamin auszumachen.

Bevor der Einsatzwagen mit der Leiter allerdings in Position gebracht werden konnte, mussten diverse Fahrzeuge entfernt werden, die falsch geparkt am Seitenrand standen. Da es sich offensichtlich um Besucher des anliegenden Restaurants gehandelt hat, mussten die Einsatzkräfte keinen abschleppen. Die betroffenen Fahrzeuge konnten unverzüglich von ihren Besitzern entfernt werden. Die Feuerwehr war mit 39 Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehr konnte anschließend mit der Drehleiter an den Kamin zur Prüfung der Ursache.

Nachdem ein Kamin in Wohnung des Hauses als Ursache der Verrauchung identifiziert wurde, hat die Feuerwehr das Haus entlüftet und der Bezirksschornsteinfeger inspiziert den Kamin. Bei dem Einsatz ist niemand verletzt worden und die Bewohner des Hauses können nach Abschluss der Schornsteifegerkontrolle wieder in ihre Wohnungen zurück.