Rat gibt Areal im Ortskern frei: Einkaufscenter für Niederkassel kommt 2017

Rat gibt Areal im Ortskern frei : Einkaufscenter für Niederkassel kommt 2017

Das Einkaufscenter im Niederkasseler Ortskern kann kommen. In der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause am Mittwochabend beschloss der Rat einstimmig den geänderten Bebauungsplan.

Das Einkaufscenter im Niederkasseler Ortskern kann kommen. In der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause am Mittwochabend beschloss der Rat einstimmig den geänderten Bebauungsplan. Damit ist alles für die ortsansässige Investorengruppe um den Ranzeler Rewe-Markt-Betreiber Robert Schäfer vorbereitet.

Es war ein schwieriger und sehr langer Weg, deshalb zeigten sich alle Fraktionsvertreter froh und erleichtert, dass nun das unansehnliche Zentrum mit einem Rewe-Markt, einem Drogeriemarkt und weiteren Läden, Büros, Praxen sowie Wohnungen zur "funktionierenden Mitte des Ortsteils" wird, wie es der SPD-Fraktionschef Volker Heinsch bezeichnete. "Die Bürger wurden schon unruhig", erinnerte FDP-Fraktionschef Harald Burger an die lange Vorbereitungsphase.

Insgesamt zwölf Millionen Euro investieren Schäfer und Co.

Nach langjähriger Investorensuche erklärte sich das ortsansässige Team bereit, auch mit kleineren Verkaufsflächen in den Niederkasseler Ortskern zu investieren. Dennoch gestalteten sich die Detailverhandlungen rund um den städtebaulichen Vertrag und den Kaufvertrag schwierig. Bis kurz vor der Ratssitzung war unklar, ob die Verträge reif zur Unterzeichnung waren. Das war Bürgermeister Stephan Vehreschild schließlich doch noch gelungen. Einen Tag vor der Ratssitzung unterschrieb die Investorengruppe, in nicht-öffentlicher Sitzung nach dem öffentlichen Teil wurden die Verträge vom Rat beschlossen, so dass auch einer Unterzeichnung durch die Stadt nichts mehr im Wege steht.

Die Investorengruppe wird rund zwölf Millionen Euro auf einem knapp 8000 Quadratmeter großen Areal investieren. Den aktuellen Zeitplan hat der Sprecher der Investorengruppe Roland Pioch gegenüber dem GA wie folgt skizziert: In ein bis zwei Monaten werden die Bauanträge gestellt, Anfang 2016 will die Investorengruppe mit dem Bau beginnen. Die Bauzeit ist mit ungefähr eineinhalb Jahren kalkuliert, je nach Witterungsbedingungen. Danach könnten im Sommer 2017 die ersten Kunden im Niederkasseler Ortskern einkaufen.

Mehr von GA BONN