Moderator von Terra X in Siegburg: Dirk Steffens hält Vortrag in der Rhein-Sieg-Halle

Moderator von Terra X in Siegburg : Dirk Steffens hält Vortrag in der Rhein-Sieg-Halle

Der Wissenschaftsjournalist Dirk Steffens spricht vor 1500 Gästen bei der VR-Bank Rhein-Sieg über das globale Umweltproblem. Geldinstitut strebt Fusion mit der Raiffeisenbank Sankt Augustin an.

Einen faszinierenden Einblick in die Schönheiten der Natur gewährte Deutschlands wohl bekanntester Reise-, Natur- und Wissenschaftsmoderator, Dirk Steffens, der als Gastredner zum traditionellen Neujahrsempfang der VR-Bank Rhein-Sieg am Mittwochabend eingeladen worden war. Gleichzeitig zeigte er aber auch auf, wie der Planet Erde vom Menschen ausgebeutet und zerstört wird und was jeder tun kann, um eine Katastrophe zu verhindern.

Bevor der TV-Autor, Moderator und Dokumentarfilmer seinen beeindruckenden Vortrag hielt, begrüßte Martin Schilling, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank, auch im Namen seines Vorstandskollegen Holger Hürten sowie der Generalbevollmächtigten Ralf Löbach und Andre Schmeis 1500 Mitglieder der Bank sowie zahlreiche Gäste unter anderem aus Politik und Wirtschaft in der Rhein-Sieg-Halle.

Schilling ließ das vergangene Geschäftsjahr Revue passieren. Dabei ging er vor allem auf die Fusion der VR-Bank Rhein-Sieg mit der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth ein, die am 20. August 2016 mit Vollendung der technischen Fusion erfolgreich abgeschlossen wurde. Stolz berichtete der Vorstandsvorsitzende, dass die Bank viel Lob für den perfekt geplanten und durchgeführten Zusammenschluss in Bezug auf Schnelligkeit und Qualität erhalten habe. „Dieses Ergebnis ist ohne jegliche externe Beratung gelungen und spricht für die hohe Fachkompetenz und das Engagement der Mitarbeiter beider Banken“, so Schilling.

Gleichzeitig kündigte er eine weitere Fusion mit der Raiffeisenbank Sankt Augustin an. Gespräche darüber liefen bereits und man hoffe, dass die Vertreterversammlung im Sommer zustimme. Auch die Digitalisierung war Thema in seinem Rück- und Ausblick. Er prognostizierte: „Erfolgreiche Banken werden sich dadurch auszeichnen, dass sie in einer von Digitalisierung geprägten Arbeitswelt innovative Lösungsansätze finden sowie kompetente und mutige Veränderungsmanager in der Bank vorzuweisen haben.“ So würden beispielsweise Geschäftsstellen an das veränderte Kundenverhalten angepasst, was zu neuen Filialtypen führen werde, kündigte Schilling an.

Steffens Ausführungen resultierten aus eigenen Eindrücken, die er während seiner Reisen in fast 25 Jahren rund um den Globus in 120 Ländern gewonnen hat, und aus dem Living Planet Report, der wohl bedeutendsten Datensammlung zum Zustand unseres Planeten, die der Referent auch als „die Krankenakte der Erde“ bezeichnete. Nach seinen Worten leben die Menschen derzeit wegen der immensen menschlichen Einflüsse auf den Planeten im „Anthropozän“, dem Menschenzeitalter. „Wir verbrauchen zurzeit die Ressourcen von mehr als 1,6 Erden – und unsere Nachhaltigkeitsbilanz wird jeden Tag schlechter“, erklärte Steffens das globale Umweltproblem, mit der Zuversicht, dass der Untergang der Welt noch verhindert werden könne.

Mehr von GA BONN