Demo "Für unsere Zukunft" in Siegburg: Polizei rechnet mit Verkehrsbehinderungen

Kundgebung in Siegburg : Polizei rechnet mit Verkehrsbehinderungen durch Demo

Am Freitag kann es in Siegburg durch eine Demonstration zu Verkehrsbehinderungen kommen. Es werden um die 400 Teilnehmer erwartet.

Für Freitag ist eine Demonstration zum Thema "Für unsere Zukunft" in Siegburg angemeldet worden. Dies teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Anmelder rechne mit 400 Teilnehmern und beabsichtige, in der Zeit zwischen 9.30 Uhr und 16.30 Uhr im Stadtgebiet einen Aufzug mit verschiedenen Kundgebungsorten durchzuführen.

Laut Mitteilung der Polizei werde der Aufzug auf dem Platz vor dem S-Carre (An der Stadtmauer) mit einer Auftaktkundgebung beginnen. Von dort soll der Aufzugsweg über den Markt, Holzgasse, Zeithstraße, Neuenhof, Wolsdorfer Straße, Anna-Reuter-Straße, Zeithstraße zum Yuzawa-Weg führen. Dort sei eine Zwischenkundgebung geplant.

Vom Yuzawa-Weg gehe es über die Zeithstraße, Grimmelsgasse, Cecilienstraße, Kaiserstraße, Ringstraße, Alleestraße, Wilhelmstraße, Mahrstraße, Konrad-Adenauer-Straße, Bonner Straße, Wilhelmstraße, Neue Poststraße zurück zum Platz vor dem S-Carre. Die Abschlusskundgebung solle dann dort stattfinden.

Der Anmelder habe in der Vergangenheit bereits ähnliche Demonstrationen angemeldet, die alle ohne Zwischenfälle und in enger Zusammenarbeit mit der Polizei verlaufen seien, so die Polizei. Trotzdem sei mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, die so gering wie möglich gehalten werden sollen. Die Polizei empfiehlt, die Siegburger Innenstadt mit dem Auto großzügig zu umfahren.