Jugendliche Täter gesucht: Brutale Prügelattacken am Siegburger Bahnhof

Jugendliche Täter gesucht : Brutale Prügelattacken am Siegburger Bahnhof

Zu zwei Prügelattacken ist es am Freitagabend am Bahnhof in Siegburg gekommen. Opfer wurden ein 31-jähriger Wohnungsloser sowie ein 25-Jähriger. Die jugendlichen Täter schlugen und traten die am Boden liegenden Opfer.

Ein 25-Jähriger ist am Freitagabend gegen 22 Uhr am Bahnhof in Siegburg verletzt worden. Wie die Polizei am Montag berichtet, sprach der Mann eine Gruppe junger Männer an, die mit den Füßen auf den Tischen im Bereich einer Außengastronomie saßen. Aus der fünfköpfigen Gruppe ging daraufhin ein 17 bis 19 Jahre alter junger Mann auf den 25-Jährigen zu und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Auch die anderen jungen Männer, die laut Zeugen ebenfalls etwa 17 bis 19 Jahre alt waren, schlugen daraufhin auf den 25-Jährigen ein. Auch als dieser am Boden lag, musste er Schläge und Tritte über sich ergehen lassen.

Die jungen Männer entrissen dem 25-Jährigen seine Umhängetasche und gingen in unbekannte Richtung davon. Ihr Opfer ließen sie verletzt zurück. Der Siegburger wurde bei der Attacke leicht verletzt und mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Raubes gegen die bislang unbekannten Täter.

Nur etwa 50 Minuten später kam es erneut zu einer brutalen Attacke am Bahnhof. Das Opfer dieses Mal war ein 31-jähriger Wohnungsloser. Laut Zeugen legte sich der Mann zum Schlafen vor eine Schaufensterscheibe, als zwei junge Männer ohne erkennbaren Grund zu dem Mann kamen und mehrfach auf ihn eintraten. Außerdem beleidigten sie ihn während der Attacke. Die Täter gingen danach in Richtung der Haltestelle der Stadtbahnlinie 66. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt, verzichtete laut Polizei aber auf eine ärztliche Behandlung.

Die beiden Angreifer werden wie folgt beschrieben:

  • Einer der Täter hatte eine schmächtige Statur und ist etwa 1,75 Meter groß. Er trug eine braune Hose und einen schwarzen Blouson. Zudem trug er ein Basecap.
  • Der zweite Täter trug schwarze Schuhe mit einer weißen Sohle. Mehr ist über ihn bislang nicht bekannt.

Ob beide Taten im Zusammenhang stehen beziehungsweise ob es sich um die selben Täter handelt, ist bislang unklar. Hinweise zu beiden Taten nimmt die Polizei unter 02241/5413121 entgegen.

Mehr von GA BONN