B56 in Siegburg: Vollsperrung nach Unfall mit Pkw-Gespann aufgehoben

Unfall zwischen Stallberg und Braschoß : Vollsperrung der B56 in Siegburg aufgehoben

Die B56 zwischen den Siegburger Stadtteilen Stallberg und Braschoß ist am Mittwochabend nach einem Unfall vollgesperrt worden. Zuvor hatte es bereits stundenlang Behinderungen gegeben. Verletzt wurde niemand.

Gegen 16 Uhr war ein Auto mit Anhänger in den Straßengraben geraten, laut Einsatzkräften gab es dabei kein Fremdverschulden. Der Mercedes, der auf der Seite im Graben lag, konnte rasch geborgen werden, für den mit Brot beladenen Anhänger war schweres Gerät nötig. Versuche mit einem normalen Abschleppwagen waren gescheitert.

Nach einem Unfall ist die B56 zwischen Stallberg und Braschoß in Siegburg gesperrt worden. Foto: Christof Schmoll

Der 21 Jahre alte Fahrer des Unfallwagens und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Schon seit der Unfall passiert war, gab es auf der Strecke Verkehrsbehinderungen, um 20.30 Uhr wurde die Straße dann vollgesperrt. Eine Stunde später wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Mehr von GA BONN