Siegburger leicht verletzt: Autofahrer landet bei Ausweichmanöver im Feld

Siegburger leicht verletzt : Autofahrer landet bei Ausweichmanöver im Feld

In Siegburg-Kaldauen ist es am Mittwochnachmittag zu einem Unfall gekommen. Ein Autofahrer landete mit seinem Auto in einem Feld und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallverursacher flüchtete.

Die Polizei sucht in Siegburg nach einem flüchtigen Autofahrer. Dieser war nach Angaben der Polizei gegen 16 Uhr mit seinem Kleinwagen auf der Wahnbachtalstraße in Kaldauen unterwegs und bog nach links in die Straße "Am Abtshof" ein. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden Audi und nahm diesem die Vorfahrt.

Wie die Polizei mitteilte, riss der 22-jährige Audifahrer nach ersten Erkenntnissen sein Lenkrad herum, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei fuhr er dann über eine Verkehrsinsel und landete in einer zwei Meter tiefen Böschung. Laut Polizei flog er dabei von der Straße ins Feld etwa fünf Meter durch die Luft, verfehlte nur knapp einen Baum und landete wieder auf den vier Rädern.

Der junge Siegburger erlitt bei dem Unfall Gesichts- und Knieverletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei geht davon aus, dass der Unfallverursacher seine Fahrt in die angrenzende Wohnsiedlung fortsetzte. Eine Suche blieb jedoch erfolglos. Nach Zeugenangaben könnte es sich um einen silberfarbenen Toyota-Yaris mit Siegburger Kennzeichen gehandelt haben.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfall oder dem Toyota machen können, sich unter 02241/5413121 zu melden.