Unfall in Siegburg: Autofahrer ignorieren Unfallopfer an B56

Unfall in Siegburg : Autofahrer ignorieren Unfallopfer an B56

Ein Mann ist am frühen Dienstagmorgen auf der B56 in Siegburg in die Leitplanke geprallt. Viele Autofahrer fuhren an der Unfallstelle vorbei, ohne ihm zu helfen.

Auf dem Weg zur Arbeit ist ein 49-Jähriger am frühen Dienstagmorgen mit seinem Wagen auf der B56 in Siegburg verunglückt. Der Mann war gegen 5 Uhr in seinem Toyota auf dem Weg nach Troisdorf, als er in Höhe der Auf-/Abfahrt Siegburg die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in die rechte Leitplanke prallte. Von dort rollte das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn und kam an der Mittelleitplanke zum Stehen.

Der Mann war in seinem Wagen eingeschlossen, die Polizei konnte die verzogene Tür des Kleinwagens öffnen und den Fahrer ihn aus seinem Fahrzeug befreien. Der 49-Jährige wurde in einem Rettungswagen behandelt und konnte erst nach einiger Zeit Angaben machen. Einsatzkräften vor Ort zufolge hatte der Mann aufgrund eines medizinisches Notfalls die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Ein Zeuge, der Erste Hilfe leistete, berichtete der Polizei, dass einige Autofahrer an der Unfallstelle vorbeifuhren, ohne sich um das Opfer zu kümmern. Der Verkehr wurde zeitweise an der Unfallstelle vorbeigeführt, der stark beschädigte Pkw wurde abgeschleppt.

Mehr von GA BONN