Mehrfamilienhäuser geräumt: Autobrand in Tiefgarage löst Großeinsatz in Siegburg aus

Mehrfamilienhäuser geräumt : Autobrand in Tiefgarage löst Großeinsatz in Siegburg aus

Ein Autobrand in einer Tiefgarage in Siegburg hat in der Nacht auf Montag zur Räumung zweier Mehrfamilienhäuser und zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Mehrere Bewohner hatten zuvor einen Brand innerhalb der Gebäude gemeldet.

Am späten Sonntagabend meldeten mehrere Bewohner zweier Mehrfamilienhäuser an der Frankfurter Straße in Siegburg einen Brand. Weil laut Feuerwehr davon ausgegangen werden musste, dass Menschenleben in Gefahr sein könnten, wurde die Alarmstufe hochgesetzt.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Siegburg hatten die meisten der insgesamt 43 Bewohner bereits die Mehrfamilienhäuser geräumt. Eine Frau hatte nach eigenen Angaben Rauchgas eingeatmet und wurde zur Überprüfung in ein Krankenhaus gebracht.

Wie sich im Laufe des Einsatzes herausstellte, beschränkte sich der Brand jedoch lediglich auf die angrenzende Tiefgarage. Dort hatten ein Auto sowie Sperrgüter Feuer gefangen. Die Feuerwehr löschte den Brand und die Bewohner kehrten wieder in die Wohnungen zurück.

Während des Einsatzes wurde die Frankfurter Straße durch die Polizei gesperrt. Insgesamt waren 45 Feuerwehrleute beteiligt. Gegen 2.45 Uhr war der Einsatz beendet.

Mehr von GA BONN