Aktenzeichen XY: Neue Hinweise für Polizei in Siegburg

Nach „Aktenzeichen XY... ungelöst“ : Polizei erhält neue Hinweise zu Siegburger Kriminalfall

Im Juli 2018 bedrohten zwei Unbekannte in der Kaiserstraße ein Pärchen mit einer Pistole. Am Mittwochabend war dieser Kriminalfall aus Siegburg bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ im ZDF zu sehen. Die Polizei hat seitdem schon zahlreiche Hinweise bekommen.

Einen Tag nach der Ausstrahlung eines Siegburger Kriminalfalls bei der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ hat die Polizei zahlreiche Hinweise erhalten. Seit Mittwochabend seien knapp 20 Anrufe bei der Siegburger Polizei eingegangen, wie ein Sprecher mitteilte. „Das finden wir schon sehr positiv.“ Die Ermittler seien nun damit beschäftigt, die verschiedenen Hinweise zu dem Vorfall am 28. Juli 2018 zu prüfen. „Klar haben die unterschiedliche Qualität“, sagte der Polizeisprecher am Donnerstag. Melden könnten sich Zeugen weiter unter der Telefonnummer 02241/5413121.

Konkret geht es um versuchte, schwere räuberische Erpressung. Im Juli vergangenen Jahres waren zwei Unbekannte gegen drei Uhr auf der Kaiserstraße in Höhe des Kaufhofs auf ein Paar zugegangen, um Bargeld zu fordern.

Haupttäter bedrohte Paar mit Pistole

Der Haupttäter packte den bisherigen Ermittlungen zufolge den Mann und zog eine Pistole, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Der Mittäter soll das grinsend beobachtet haben. Als das Opfer auf die Forderung nicht reagierte, beleidigte und beschimpfte der Haupttäter nun die Frau und hielt ihr die Pistole an den Kopf.

In der Folge kam es zu einem Handgemenge, in dem der Täter auch einen Schuss abgab, der allerdings niemanden verletzte. Anschließend soll er der Frau ins Gesicht gespuckt haben, ehe er sich mit seinem Komplizen vom Tatort entfernte.

Mehr von GA BONN