Streit in Troisdorf eskaliert: 39-Jähriger demoliert Polizeiwagen

Streit in Troisdorf eskaliert : 39-Jähriger demoliert Polizeiwagen

Die Polizei wurde am Sonntagabend wegen eines Beziehungsstreits nach Troisdorf gerufen: Ein 39-Jähriger ließ anschließend seine Wut weiter am Streifenwagen der Beamten aus.

Ein Beziehungsstreit wurde am Sonntagabend zu einem Fall für die Polizei: Zwei Personen waren in einer Wohnung an der Julius-Leber-Straße in Troisdorf auch körperlich aneinandergeraten. Die Beamten verwiesen einen 39-Jährigen der Wohnung, um den Streit zu beenden.

Für den Mann war der Fall aber damit noch nicht vorbei: Offensichtlich war der Troisdorfer über die Maßnahme der Polizisten derart verärgert, dass er seine Wut an dem vor dem Haus geparkten Streifenwagen ausließ. Wie die Polizei am Montag mitteilte, zerstrach er mit einem spitzen Gegenstand zwei Reifen, schlug beide Scheinwerfer des BMW ein und trat einen Außenspiegel ab. Auch die Funkantennen des Polizeifahrzeuges brach der 39-Jährige ab.

Anschließend verschwand der Mann in unbekannte Richtung. Der Wagen der Streife war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den am Streifenwagen entstandenen Schaden auf mehrere tausend Euro.

Neben einer Strafanzeige wegen des vorangegangenen Streites erwartet den Mann auch eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. (ga)

Mehr von GA BONN