Mann bei Polizei einschlägig bekannt: 30-Jähriger randaliert auf Siegburger Weihnachtsmarkt

Mann bei Polizei einschlägig bekannt : 30-Jähriger randaliert auf Siegburger Weihnachtsmarkt

Am Sonntagnachmittag randalierte ein 30-jähriger Mann aus Hennef in der Siegburger Innenstadt. Er erhielt ein Platzverbot, doch ließ sich auch davon nicht abhalten, weiter zu pöbeln. Die Nacht musste der Mann in einer Ausnüchterungszelle verbringen.

Am Sonntagnachmittag randalierte ein 30-jähriger Hennefer in der Siegburger Fußgängerzone auf dem Weihnachtsmarkt. Laut der Polizei war der Mann „offensichtlich betrunken“, pöbelte Passanten an und erschreckte Kinder.

Polizeibeamte erteilten dem 30-Jährigen einen Platzverweis für die Siegburger Innenstadt. Er begab sich später allerdings unbemerkt wieder in die Innenstadt, bis er von einer Zivilstreife bemerkt wurde. Die Beamten brachten den Randalierer zu Boden und fesselten ihn, als dieser sie schlagen wollte. Auch der Transport in eine Polizeizelle erwies sich als schwierig, denn er beleidigte die Beamten und beschädigte die Zellentür.

Der Hennefer ist bei der Polizei einschlägig bekannt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Er musste die Nacht zur Ausnüchterung in der Zelle verbringen.