1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Immobilien in Sankt Augustin, Siegburg und Troisdorf: 262 Wohnungen wechseln den Besitzer

Immobilien in Sankt Augustin, Siegburg und Troisdorf : 262 Wohnungen wechseln den Besitzer

262 Wohnungen haben in Sankt Augustin, Siegburg und Troisdorf den Besitzer gewechselt. Die Wohnungsgesellschaft Hessen (GWH), eine Tochter der hessischen Landesbank, hat die Immobilien für einen unteren zweistelligen Millionenbetrag von der niederländischen Bouwfonds-Gesellschaft erworben.

Am Montag klingelte Geschäftsführer Stefan Bürger an der Türen der Mieter in einer Wohnanlage am Wacholderweg 5, um ihnen zum neuen Jahr einen kleinen Glücksbringer zu überreichen, aber auch, um den Mietern die ein oder andere Sorge zu nehmen.

Da ist etwa Christa Schmücker. Die Rentnerin hatte sich schon so ihre Gedanken gemacht und befürchtet, dass die Wohnungen als Eigentumswohnungen verkauft und damit möglicherweise die Mieten erhöht werden. Bürger indes konnte seine Mieter beruhigen.

"Wir sind ein konservativer Investor und wollen die Wohnungen dauerhaft bewirtschaften. Wir sind keine Heuschrecken und setzen auf langfristige Mietverhältnisse", so der Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft Hessen, die insgesamt rund 50 000 Wohnungen in Hessen und Nordrhein-Westfalen besitzt.

Derzeit investiert die Gesellschaft vor allem in Wohnungen an der Rheinschiene. "Von Krefeld bis in den Bonner Raum haben wir derzeit 3422 Wohnungen. Wir wollen jedes Jahr 1000 dazu kaufen", gibt Bürger die Richtung der Gesellschaft vor. "Aber unser Geschäftsfeld ist nicht der Handel mit Wohnungen."

Vielmehr wolle man sicheres Kapital erwerben. "Und das sind in Zeiten der Finanzkrise eben Immobilien", sagte Bürger. Darüber hinaus seien Sankt Augustin und der Rhein-Sieg-Kreis interessante Standorte. Nach Aussage von Bürger bleibt für die Mieter alles beim Alten. "Wir werden hier keine Luxussanierungen vornehmen, um dann die Mieten zu erhöhen."

Christa Schmücker hörte das gerne. "Hier ist ja auch alles bis auf ein paar Kleinigkeiten in ordentlichem Zustand", sagt die 74-Jährige, die seit zwölf Jahren am Wacholderweg 5 wohnt. Man verstehe sich auch untereinander gut. "Gezänk gibt es hier nicht", so Schmücker, die zusammen mit ihrer Mitmieterin Renate Schliemann einen Präsentkorb von Bürger erhielt.

Die von der GWH erworbenen Wohnungen in Siegburg befinden sich in der Aulgasse, an der Steinbahn, an der Frankfurter-, Ernst- und Gartenstraße. In Troisdorf sind sie Am Pfuhl, Am Bergeracker sowie an der Pastor-Willems-Straße.

Weitere Infos gibt es bei der GWH in Düsseldorf unter der Rufnummer 0211/41661680.