Unfall in Siegburg: 22-jähriger Motorradfahrer wurde schwer verletzt

Unfall in Siegburg : 22-jähriger Motorradfahrer wurde schwer verletzt

Am Freitagnachmittag kollidierte ein Motorradfahrer mit hohem Tempo mit einem entgegenkommenden Pkw und wurde dabei schwer verletzt. Wie die Polizei meldet, war die verunglückte Honda als gestohlen gemeldet.

Eine 80-jährige wollte nach Polizeiangaben am Freitagnachmittag gegen 15.50 Uhr mit ihrem Ford Focus von der Zeithstraße (Höhe Hausnummer 78) nach links in die Zufahrt zum dortigen Schulzentrum abbiegen. In dem Moment kam ihr der 22-jähriger Hennefer mit seinem Motorrad wohl mit überhöhter Geschwindigkeit entgegen und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Durch die Kollision prallte er mit seiner 750er Honda gegen ein Verkehrsschild und wurde danach auf die Straße geschleudert. Durch die Kollision und den Sturz verletzte er sich schwer.

Zuvor war der ohne Helm fahrende junge Mann bereits anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen, als er in hohem Tempo mehrere Fahrzeuge in seiner Fahrtrichtung überholte.

Die 80-jährige Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock und konnte von den Einsatzkräften vor Ort versorgt werden. Der verunglückte Motorradfahrer musste in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert werden. Etwa für eine Stunde musste die Zeithstraße an der Unfallstelle in beide Richtungen gesperrt werden.

Wie mittlerweile die Polizei mitteilte, war die verunglückte Honda des 22-Jährigen als gestohlen gemeldet. Auch eine Fahrerlaubnis für das verunglückte Motorrad hatte der Hennefer nicht. Zudem gab es laut Polizeiangaben Hinweise auf die Einnahme von Betäubungsmitteln, was derzeit noch untersucht wird.

Mehr von GA BONN