Haus war völlig verraucht: Wäschetrockner löst Feuerwehreinsatz in Menden aus

Haus war völlig verraucht : Wäschetrockner löst Feuerwehreinsatz in Menden aus

Ein brennender Wäschetrockner hat am Mittwochabend für einen größeren Einsatz der Feuerwehr in Sankt Augustin-Menden gesorgt - mit einem glimpflichen Ende.

Im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Kirchstraße in Sankt Augustin-Menden hat am Mittwochabend ein Wäschetrockner gebrannt. Bewohner des Hauses hatten Rauch wahrgenommen und im Keller den Trocker laufend und brennend vorgefunden. Sie ergriffen erste Löschmaßnahmen, brachten das qualmende Gerät in den Innenhof des Hauses und alarmierten die Feuerwehr. Diese rückte mit 35 Kräften an. Zwar war das Feuer bereits gelöscht, doch das gesamte Gebäude war stark verraucht, so dass Hochdrucklüfter zum Einsatz kamen. Währenddessen betreute die Feuerwehr drei Kinder im Mannschaftswagen, damit diese nicht in der Kälte draußen warten mussten.