Tierfarm in Sankt Augustin: Unbekannte töten mehrere Tiere

Polizei ermittelt : Unbekannte töten Tiere auf Farm in Sankt Augustin

Unbekannte haben Tiere in Sankt Augustin getötet. Nun ermittelt die Polizei nach dem Anschlag auf eine Ranch.

Wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt die Polizei nach einem Anschlag auf eine Tierfarm in Sankt Augustin. Deren Besitzer hatte am Freitag, 27. September die Eingeweide von drei Tieren entdeckt, als er am Morgen seine zwischen Sankt Augustin Ort und Hangelar gelegene Ranch öffnete. "Da hat jemand, der Ahnung hat, die Tiere zerlegt", sagt Markus Scheibner, der unter seinen insgesamt 80 Tieren eine Ziege und zwei Schafe vermisst. Er habe Anzeige bei der Polizei erstattet und zudem gezielt Spaziergänger angesprochen, ob sie in der besagten Nacht etwas beobachtet haben.

Die Polizei hat die Ermittlung aufgenommen, hat nach eigenen Angaben aber bislang keine Spuren gefunden. Markus Scheibner hat unterdessen rund um seine Ranch weitere Vorkehrungen getroffen, um seine Tiere zu schützen. "Früher hatten wir häufig Anschläge", berichtet er. In den vergangenen neun Jahren seien sie davon verschont geblieben.

Mehr von GA BONN