Unter Alkoholeinfluss: Siegburger rammt beinahe Polizeiwagen

Unter Alkoholeinfluss : Siegburger rammt beinahe Polizeiwagen

Ein 24-Jähriger aus Siegburg hat am frühen Sonntagmorgen beim Fahrstreifenwechsel beinahe einen Polizeiwagen gerammt. Der Fahrer war betrunken.

Auffälliger hätte er sich kaum verhalten können: Ein 24 Jahre alter Siegburger hat am frühen Sonntagmorgen mit seinem Audi A3 beinahe eine Kollision mit einem Streifenwagen verursacht. Der Siegburger hatte laut Polizeibericht beim Fahrstreifenwechsel auf der Einsteinstraße in Menden den Streifenwagen übersehen. Ein Zusammenstoß konnte nur durch eine Vollbremsung des Beamten verhindert werden. Bei der anschliessenden Kontrolle des Fahrers zeigte ein Atemalkoholtest 1,32 Promille. Er räumte auch ein, dass er einen Joint geraucht habe. Die Entnahme von Blutproben zur Beweissicherung wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt.

Kurz zuvor war einer Streifenwagenbesatzung im Rahmen einer Verkehrskontrolle an gleicher Stelle ein 23-jähriger Lohmarer aufgefallen. Er hatte Ausfallerscheinungen gezeigt, die auf Drogenkonsum hinwiesen. Auf Vorhalt räumte er den Konsum ein. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet.

In beiden Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Mehr von GA BONN