Schulen in Sankt Augustin: Schulzentrum Niederpleis wird zum Campus

Schulen in Sankt Augustin : Schulzentrum Niederpleis wird zum Campus

Gymnasium, Realschule und Hauptschule im Schulzentrum Niederpleis werben mit gemeinsamen Flyer für ihren Standort. Das Außengelände soll für 2,7 Millionen neu gestaltet werden.

Gymnasium, Realschule und Hauptschule im Schulzentrum Niederpleis kooperieren schon lange in vielen Bereichen. Jetzt reden sie auch darüber. „Wir wollen den heutigen Tag nutzen, um die Kooperationen, die wir schon lange leben, an die Öffentlichkeit zu bringen“, formulierte es die Leiterin der Realschule Niederpleis, Brunhild Hersel-Everding, anlässlich eines Pressetermins in der Campus-Mensa. Das Schulzentrum präsentiert sich ab sofort als Campus Niederpleis mit einem gemeinsamen Flyer der drei Schulen an einem Standort.

Ziel der Initiative „Campus Niederpleis“ sei es, jedem Kind seinen Platz zu geben, so Hersel-Everding. Durchlässigkeit und Förderung haben sich das Albert-Einstein-Gymnasium (AEG), die Realschule Niederpleis und die Gemeinschaftshauptschule Niederpleis auf die Fahnen geschrieben, und das alles vor einem ökologischen und nachhaltigen Hintergrund.

Der Austausch finde auf allen Ebenen statt. Zwischen den Schulleitern, den Schülervertretungen oder unter Kollegen. Dabei behalten die drei Schulen ihre Eigenständigkeit und ihr eigenes Profil. „Es wird keine Fusion geben“, beugte der AEG-Schulleiter Michael Arndt Missverständnissen vor.

Gemeinsame Veranstaltungen und Feste

Gemeinsame Sportveranstaltungen, Beteiligungen an Wettbewerben oder aber gemeinsame Projekte zu Themen wie Medienkompetenz oder Demokratieverständnis zählen zum Schulalltag auf dem Niederpleiser Schulcampus. Auch Feste werden gemeinsam gefeiert, und selbst Schulhund Paul, der bei der Inklusion an der Hauptschule assistiert, lässt es sich auch gerne mal gutgehen, wenn er von den Gymnasiasten, die im gleichen Gebäude untergebracht sind, gekrault wird.

Die Hauptschule zählt gemeinsam mit der Fritz-Bauer-Gesamtschule in Menden zu den Haupt-Inklusionsschulen der Stadt. In allen übrigen Schulen gehe es vorrangig um Einzelinklusionen, beschrieb Hauptschulleiterin Susanne Schleebaum die aktuelle Aufgabenverteilung. Arndt ergänzte, dass diese Initiative nicht als Konkurrenzveranstaltung zu den übrigen Schulen der Stadt zu verstehen sei. „Wir arbeiten auch mit den anderen Schulen gut zusammen“, betonte er.

Über 1700 Schüler auf Campus

Über 1700 Schüler tummeln sich auf dem Campus, 370 an der Hauptschule, 515 an der Realschule und 850 am Gymnasium. Der grüne, nachhaltige und gemeinsame Gedanke soll sich auch in der anstehenden Umgestaltung des Außengeländes manifestieren. Über 2,7 Millionen Euro wird die Stadt in das Campus-Außengelände investieren, wo neben dem grünen Klassenzimmer am Pleisbach Kletter- und Spielmöglichkeiten, zusätzliche Bäume und mehr Sitzgelegenheiten entstehen sollen. Der gesamte Campus wird barrierefrei, und vorhandene Schäden werden ausgebessert. Applaus von Schülern und Lehrern gab es für den Beigeordneten Ali Dogan. „Uns ist bewusst, dass die Neugestaltung ein erster Schritt in die richtige Richtung ist, aber in den nächsten Jahren werden wir auch die Gebäude auf dem Campus anfassen müssen“, sagte er.

Er unterstützte das Bestreben der drei Schulen, auch nach außen zu zeigen, was dort geleistet werde. Dogan verwies darauf, dass es in Sankt Augustin, der Wissenstadt plus, alle Schulformen gebe. Erstmals war auch der neue Fachbereichsleiter für Kinder, Jugend und Schule, Marc Serafin, im Schulzentrum. Er gratulierte der Stadt, dass sie landesweit ein fast einzigartiges Angebot des dreigliedrigen Schulsystems mit Gymnasium, Realschule und Hauptschule am Campus Niederpleis vorhalte.

Mehr von GA BONN