Karl-Gatzweiler-Platz: Sankt Augustiner Bushaltestellen werden barrierefrei

Karl-Gatzweiler-Platz : Sankt Augustiner Bushaltestellen werden barrierefrei

Der Karl-Gatzweiler-Platz im Sankt Augustiner Stadtzentrum erhält eine Aufzugsverbindung zwischen unterer Marktplatte und Rathausebene.

Mit Fördermitteln des Nahverkehrs Rheinland sollen bis 2019 acht Bushaltestellen in Sankt Augustin barrierefrei umgebaut werden. Die Stadt kündigte an, bereits ab dem 15. August die Haltestelle Wohnpark in beide Fahrtrichtungen umzubauen. Damit geht eine fünf- bis sechswöchige Sperrung der Niederpleiser Straße einher. Während dieser Zeit können die Haltestellen Sieben Bäumchen und Wohnpark nicht angefahren werden. Eine Umleitung über die Mülldorfer Straße wird eingerichtet. Bis ins kommende Jahr sollen auch die Haltestellen Niederpleis Lochnerstraße, Niederpleis Pleiser Dreieck, Buisdorf Ringstraße, Birlinghoven Pleistalstraße, Menden Haas, Meindorf Schule sowie Meindorf Siedlung behindertengerecht angepasst werden. So wird der Zugang zum Bus in Zukunft stufenlos ermöglicht, und taktile Bodenstreifen sowie sichtbare Haltestellenschilder sollen angebracht werden. Die Kosten für den Umbau betragen 815 000 Euro und werden zu 90 Prozent aus Fördermitteln finanziert.

„Aufgrund begrenzter finanzieller Möglichkeiten durch das Haushaltssicherungskonzept schaut die Stadt schwerpunktmäßig zunächst, von wo eine Gefährdung für die Bürgerinnen und Bürger ausgeht“, so Eva Stocksiefen, Pressesprecherin der Stadt Sankt Augustin. Für manche Problematik sei die Stadt allerdings auch nicht zuständig. So lägen die Bodenwellen auf den Fuß- und Radwegen der Hennefer Straße und der Arnold-Janssen-Straße im Aufgabebereich des Landesbetriebs Straßen NRW. An anderen Stellen, wenn beispielsweise eine Hecke auf Privatgrundstück die Sicht erschwere und eine Gefahr darstelle, bemühe sich die Stadt darum, den Eigentümer um Ausbesserung zu bitten. „Die Anforderungen an Barrierefreiheit werden stetig umgesetzt“, sagte Stocksiefen. So unter anderem bereits beim Bau des Kreisverkehrs auf der Alten Heerstraße. Künftig soll auf dem Karl-Gatzweiler-Platz außerdem eine Aufzugverbindung zwischen unterer Marktplatte, Rathausebene und Huma entstehen, um auch außerhalb der Öffnungszeiten einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen.