Überfall in Sankt Augustin-Menden: Polizei fahndet nach Netto-Markt-Räuber

Überfall in Sankt Augustin-Menden : Polizei fahndet nach Netto-Markt-Räuber

Ein Räuber hat am Samstagabend den Netto-Markt in Menden überfallen. Die Polizei hat eine Großfahndung eingeleitet. Es ist bereits der zweite Überfall in zwei Wochen in der Umgebung.

Der mit einer Sturmmaske maskierte Täter war gegen 21 Uhr um kurz vor Ladenschluss in den Netto-Markt an der Gutenbergstraße eingedrungen und hatte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Mitarbeiter im Kassenbereich zur Herausgabe von Geld gezwungen. Mit seiner bisher nicht offiziell bezifferten Beute flüchtete er dann aus dem Markt und verschwand durch einen kleinen Fußweg gegenüber des Discounters in Richtung Siemensstraße.

Dort wartete offenbar ein Komplize in einem Fluchtwagen auf ihn. Beiden Täter gelang so die Flucht. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei nach dem Duo blieb bisher erfolglos.

Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei nahm direkt nach der Tat die Ermittlungen auf. Beamte befragten unter anderem Zeugen vor Ort.

Zeugen, die etwas zu den Männern oder dem Fluchtwagen sagen können, werden gebeten, sich an die Polizeiwache Sankt Augustin unter der Telefonnummer 02241 / 5413321 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Zweiter Überfall innerhalb von zwei Wochen

Bereits am 26. September hatte es schon einen Überfall auf ein Geschäft an der Gutenbergstraße gegeben. Damals hatten zwei maskierte Männer versucht, Einnahmen einer Spielothek zu erbeuten.

Die Täter hatten die Mitarbeiterin an der Kasse mit einer Pistole und einem Küchenmesser bedroht. Doch als sich die 31-jährige Kassiererin weigerte, das Geld herauszugeben, flüchteten die beiden Täter ohne Beute aus der Spielhalle.