1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Unfall in Menden: Pickup fuhr bei Rot - Zwei Verletzte nach Unfall auf B56

Unfall in Menden : Pickup fuhr bei Rot - Zwei Verletzte nach Unfall auf B56

Zu einem schweren Unfall ist es am Freitag auf der B56n im Mendener Gewerbegebiet in Höhe der Anschlussstelle zur A560 gekommen: Dabei wurden die Fahrer der beteiligten Unfallautos verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden, so der Einsatzleiter der Polizei vor Ort.

Wie dieser weiter mitgeteilt hatte, waren die Verletzungen eher leichterer Natur. Wegen des Unfalls kam es zu langen Staus auf der B56, und zwar in beide Richtungen.

Laut Polizeieinsatzleiter war der Unfall passiert, als der 33 Jahre alte Fahrer eines VW Pickups um kurz nach 12 Uhr auf der B 56n aus Richtung Menden kam. Laut Zeugen fuhr der Pickup-Fahrer sehr schnell und dann auch noch bei Rot über die Ampel an der Anschlussstelle zur A560 in Richtung Siegburg. Im Kreuzungsbereich kollidierte der Wagen dann mit dem Toyota eines 73 Jahre alten Troisdorfers.

Der war nach den Erkenntnissen der Polizei sowie laut Zeugenaussagen bei Grün in die Kreuzung gefahren. Da der Abbieger zweispurig ist, und ein zweites Fahrzeug neben dem Toyota stand, hatte der zweite Fahrer laut der Polizei Glück gehabt, nicht auch noch in den Unfall verwickelt worden zu sein.

Die Wucht des Aufpralls war so groß, das der Pickup ins Schleudern geriet, über die Mittelleitplanke flog, und erst auf der Überholspur der Gegenfahrbahn der B 56n zum Liegen kam. Und zwar auf der Fahrerseite. Auch wenn der Unfall spektakulär ausgesehen hatte, befreit werden musste aus den Wracks niemand, erklärte Feuerwehr-Einsatzleiter Herbert Maur. Kurz nach 13 Uhr floss der Verkehr wieder reibungslos.