Polizei folgt Betriebsmittelspur: Mercedesfahrer flieht nach Unfall in Sankt Augustin

Polizei folgt Betriebsmittelspur : Mercedesfahrer flieht nach Unfall in Sankt Augustin

Ein Mercedesfahrer ist am frühen Samstagmorgen auf der Siegburger Straße von der Straße abgekommen, gegen einen Zaun und ein geparktes Auto geprallt und anschließend geflohen. Die Polizei konnte den schwer beschädigten Wagen anhand der Spuren schnell finden.

Gegen 1 Uhr wurden die Gäste einer Party an der Siegburger Straße in Sankt Augustin durch einen lauten Knall aufgeschreckt.

In einer scharfen Rechtskurve in Höhe der Straße Am Steg verlor der Fahrer eines roten Mercedes aus unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen.

Das Fahrzeug prallte dabei in das Heck eines in der Einfahrt geparkten Opel Zafira, der durch die Wucht des Aufpralls die abschüssige Einfahrt hinunter schrammte und sich um etwa 90 Grad zur Seite drehte.

Ein Zaun und Betonsteine wurden ebenfalls beschädigt oder teilweise verschoben. Die Gäste der Geburtstagsfeier eilten, aufgeschreckt durch den Knall, nach draußen auf die Straße, sahen aber nur noch den Mercedes davon fahren.

Das schwer beschädigte Fahrzeug hinterließ eine etwa 650m lange Betriebsmittelspur und verlor ein Kennzeichen am Unfallort. Die Polizei musste der Spur nur noch folgen und fand den roten Mercedes schnell auf einem Parkplatz in der Johannesstraße wieder.

Ob Fahrer oder Beifahrerin auch Halter des Fahrzeugs sind, ist bisher nicht bekannt. Laut Polizeiangaben konnte an der Halteranschrift keine Person angetroffen werden. Der Mercedes wurde sichergestellt und weitere Ermittlungen zur Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Es gab keine Verletzten. Die Besitzer des Opel Zafira wollten nämlich eigentlich bereits wenige Minuten vorher mit ihrem Sohn die Geburtstagsfeier verlassen und nach Hause fahren.

Die Spur des Unfallfahrzeuges wurde durch den Löschzug Menden und die Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin abgestreut.

Mehr von GA BONN