Ausbildungsflüge der Bundespolizei: Mehr Fluglärm über Sankt Augustin möglich

Ausbildungsflüge der Bundespolizei : Mehr Fluglärm über Sankt Augustin möglich

Polizeihubschrauber kommen unter anderem bei der Suche nach vermissten Personen oder Straftätern zum Einsatz. Um den nächtlichen Umgang mit den Fluggeräten zu üben, führt die Bundespolizei wieder Ausbildungsflüge durch.

Anwohner in und um Sankt Augustin müssen im Zeitraum von Montag, 11. November, bis Donnerstag, 21. November, mit einem erhöhten Flugaufkommen rechnen. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, findet in diesem Zeitraum bei der Luftfahrerschule für den Polizeidienst in Hangelar wieder eine Nachtflugausbildung statt. Gegebenenfalls könnte es zu Beeinträchtigungen durch Fluglärm kommen, spätestens um 22 Uhr seien die um 18 Uhr beginnenden Flüge allerdings abgeschlossen. Von Freitag bis Sonntag finden keine Flüge statt.

Die Flüge sind laut Polizei eine zwingend erforderliche Grundlage, „um die vielen unterschiedlichen polizeilichen Aufgaben, für die ein Hubschrauber eingesetzt werden kann, auch in der Nacht sicher erfüllen zu können“. Solche Hubschraubereinsätze kommen unter anderem bei der Suche nach vermissten Personen oder Straftätern infrage.