1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Akazienweg in Sankt Augustin: Mann hantiert am Steuer mit vermeintlicher Maschinenpistole

Akazienweg in Sankt Augustin : Mann hantiert am Steuer mit vermeintlicher Maschinenpistole

Aufregung im Akazienweg in Sankt Augustin: Ein aufmerksamer Anwohner hat dort einen Autofahrer beobachtet, der mit einer vermeintlichen Maschinenpistole am Steuer saß. Den Mann erwartet nun nicht nur deshalb Ärger.

Ein Anwohner des Akazienwegs in Sankt Augustin hat am Montag gegen 12.30 Uhr die Polizei alarmiert. Der Grund: Ein Autofahrer hantierte in der Straße am Steuer mit einer täuschend echt aussehenden Maschinenpistole herum.

Wie die Polizei mitteilte, war zuvor ein Bekannter in den Wagen des 20 Jahre alten Fahrzeugführers gestiegen. Noch bevor ein Streifenwagen vor Ort eintraf, war der 20-Jährige in Richtung Meindorf davongefahren. Aufgrund des Kennzeichens und der Befragung weiterer Zeugen konnte seine Identität allerdings schnell geklärt werden.

Im Bereich der Gesamtschule Menden traf die Polizei den aus Sankt Augustin stammenden Mann dann auch an. In seinem Auto fanden die Beamten die Maschinenpistole, die sich bei näherer Betrachtung als Softair-Pistole herausstellte. Der einer echten, existenten Waffe naturgetreu nachempfundene Nachbau wurde sichergestellt.

Die Polizei prüft nun, ob die elektrische Maschinenpistole aufgrund ihrer Beschaffenheit unter das Waffengesetz fällt und möglicherweise ein Waffenschein zum Führen in der Öffentlichkeit erforderlich war.

Den 20-Jährigen erwartet neben dem vermutlichen Verstoß gegen das Waffengesetz allerdings noch mehr Ärger in Form eines weiteren Strafverfahrens. Ein Drogentest brachte nämlich ans Licht, dass er unter Drogeneinfluss mit dem Auto gefahren war. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Laut Polizei wurde außerdem die Führerscheinbehörde über den Vorfall informiert, die nun ermittelt, ob der Mann über die charakterliche Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen verfügt.