Motorbrand in Niederpleis: Linienbus fängt Feuer

Motorbrand in Niederpleis : Linienbus fängt Feuer

Ein unfreiwilliges Ende hat heute Nachmittag die Fahrt eines Busses der Linie 517 an der Haltestelle Bahnstraße in Niederpleis genommen.

Anderen Verkehrsteilnehmern war gegen 16.10 Uhr aufgefallen, dass Rauch aus dem Heck des Fahrzeugs schlug, das gerade auf der Hauptstraße in Richtung seiner Endstation Hangelar-Mitte unterwegs war.

Sie warnten daraufhin den Busfahrer, der den Bus noch bis zur Haltestelle steuerte und dort auf eigene Faust den Motorenbrand löschte. Passagiere, die sich zu der Zeit in dem laut Polizei etwa halbvoll besetzten Bus befanden, hatte er zuvor noch ins Freie begleitet.

Weil es dem Busfahrer gelang, das Feuer mithilfe eines Handfeuerlöschers zu löschen, musste die herbeigerufene Feuerwehr nicht mehr einschreiten.

Lediglich Maßnahmen zur Kühlung des überhitzten Motors führten die sechs Wehrleute der Löschgruppe Niederpleis noch durch, ehe sie nach einer Kontrolle des Maschinenraums um 16.45 Uhr auch schon wieder einrücken konnten.

Wegen der Löschaktion kam es im Bereich Hauptstraße/Am Eichelkämpchen kurzzeitig zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen. Ein Ersatzbus setzte die Fahrt der Linie 517 schließlich fort. Der beschädigte Bus wurde mit einem Spezialfahrzeug abgeschleppt.