Durchfahrtshöhe unterschätzt: Lastwagen bleibt in Sankt Augstin unter Brücke stecken

Durchfahrtshöhe unterschätzt : Lastwagen bleibt in Sankt Augstin unter Brücke stecken

Die Feuerwehr musste am Freitagvormittag einen Lkw aus der Unterführung an der Johann-Quadt-Straße befreien. Er hatte seine Höhe unterschätzt und fuhr sich unter einer Brücke fest.

Mit einem einfachen Trick konnte die Feuerwehr einen eingeklemmten Lkw unter der Eisenbahnunterführung an der Johann-Quadt-Straße in Sankt-Augustin Meindorf befreien.

Der Fahrer des Gespanns hatte offensichtlich die Höhe seines Gefährts unterschätzt. An der Eisenbahnunterführung kratzte zunächst der Überseecontantainer, der auf dem Auflieger hinter der Zugmaschine aufgeladen war, an dem Bauwerk. Doch dies hinderte den Fahrer nicht daran, seine Fahrt fortzusetzen. Erst, als auch der Radlader, der auf dem Anhänger stand, mit seinem Dach oben angestoßen war, stoppte der Fahrer. Ein Schild vor der Unterführung weist auf die Durchfahrtshöhe von 3,15 Metern hin.

Feuerwehrleute ließen Luft aus den Reifen ab

Acht Feuerwehrleute rückten zu dem Unfall um kurz vor 13 Uhr aus. Währenddessen bildete sich in Sankt Augustin ein Verkehrschaos, denn die Hauptverkehrsstraße war durch den feststeckenden Lastwagen nicht befahrbar.

Die Feuerwehrleute konnten dem Problem schnell abhelfen. Sie ließen einen Teil der Luft aus den Reifen des Lastwagens ab. So konnte der Fahrer sein Gespann aus der Engstelle fahren. Danach kehrten die Wehrleute die Fahrbahn - es sei Putz von der Unterführung herabgefallen. Der Eisenbahnverkehr wurde durch den Vorfall nicht beeinträchtigt.

Mehr von GA BONN