1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

S 13-Ausbau: Landesstraße 16 in Meindorf wird ab Oktober einspurig

S 13-Ausbau : Landesstraße 16 in Meindorf wird ab Oktober einspurig

Die Straße am Bahnhof Menden wird tiefer gelegt. Eine Baustellen-Ampel regelt den Verkehr auf der während der Bauarbeiten zeitweise nur noch einspurigen Straße unterhalb der Bahnüberführung. Die Arbeiten sollen rund zehn Monate dauern.

Mehrmals hat die Deutsche Bahn die Baustelle an der Meindorfer Straße verschoben, nun steht ein neues Datum für den Beginn der Arbeiten fest: Ab Montag, 1. Oktober, müssen sich Autofahrer an der Eisenbahnbrücke am Bahnhof Menden auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Der Tunnel ist dann nur noch einspurig befahrbar, eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Wie die Bahn auf Anfrage mitteilte, stünden zunächst für eine Woche vorbereitende Arbeiten an. „Eine Woche später starten dann die Arbeiten zur Tieferlegung der Straße“, so ein Bahnsprecher.

Wie berichtet, sollte die Baustelle bereits Mitte Mai eingerichtet werden. Aufgrund des Verdachts auf Kampfmittel an der Eisenbahnüberführung verzögerte sich der Baustart jedoch – zunächst auf Mitte Juni. Zuletzt wollte sich die Bahn auf kein genaues Datum mehr festlegen und verwies lediglich auf den Sondierungstermin am letzten Augustwochenende. Dieser verlief schließlich planmäßig, der Verdacht auf Kampfmittel bestätigte sich nicht.

Keine kleinräumige Umleitung

Rund zehn Monate sollen die Arbeiten an der L 16 dauern, eine innerörtliche Umleitung wird nicht ausgewiesen. Kleinräumig gebe es keine Alternative, sagte Stadtsprecherin Eva Stocksiefen dazu im Mai. Auch nicht über die Zufahrt zur Abwasserbehandlungsanlage, also über die Von-Galen-Straße sowie die Straßen Auf der Mirz und Auf dem Mirzengrehn. Diese Ausweichstrecke hatte die SPD damals ins Spiel gebracht. Darüber hinaus hatten sich auch Grüne und CDU mit Anfragen zur Baustellenführung an die Stadt gewandt.

Großräumig sollen jedoch Schilder vor dem Kreisel Siegstraße/Meindorfer Straße und vor Bonn-Geislar auf die Teilsperrung hinweisen. Damit sich der Verkehr in Meindorf und Menden nicht zu sehr staut, wird die Baustellenampel per Radar gesteuert. So können sich die Grünphasen am Verkehrsaufkommen orientieren.

Hintergrund der Teilsperrung ist der Streckenausbau der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel. Bisher fährt die Bahnlinie lediglich von Horrem über Köln und den Flughafen Köln/Bonn nach Troisdorf. Für die Erweiterung muss die Brücke am Bahnhof Menden ein zusätzliches Gleis erhalten. Dazu wird die L 16 zunächst tiefer gelegt, danach erfolgt der Brückenanbau.

Nur wenige Hundert Meter vom Bahnhof entfernt geht eine weitere S 13-Baustelle in die Verlängerung. Voraussichtlich noch bis Ende Februar 2019 dauern die Arbeiten an der Eisenbahnüberführung Auf der Mirz. Das teilt die Bahn in einem Handzettel mit. Ursprünglich sollte die Sperrung, die bereits seit Ende August 2017 besteht, nach einem Jahr aufgehoben werden. Das sei, so die Bahn, aufgrund von witterungsbedingten Verzögerungen im Bauablauf nicht möglich gewesen. Sobald die neue Eisenbahnbrücke fertig ist, wird auch die Straßenüberführung Auf der Mirz durch ein breiteres Bauwerk ersetzt.