Einbrüche und Drogen: Kreispolizei nimmt junge mutmaßliche Straftäter fest

Einbrüche und Drogen : Kreispolizei nimmt junge mutmaßliche Straftäter fest

Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis ermittelt gegen zwei junge mutmaßliche Einbrecher und einen 15-jährigen mutmaßlichen Drogendealer. Die Beamten griffen die Jugendlichen am Wochenende auf.

Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis hat am Wochenende mehrere Jugendliche festgenommen. Die Polizei ermittelt nun gegen einen 15-Jährigen und einen 19-Jährigen wegen eines Einbruchs und gegen einen gerade 15 Jahre alt gewordenen, mutmaßlichen Drogendealer.

Am Samstag gegen 4.50 Uhr wurde eine Anwohnerin in Sankt Augustin auf Geräusche am Vereinsheim des SV Menden an der Fritz-Schröder-Straße aufmerksam. Polizisten entdeckten die beiden mutmaßlichen Täter. Der 15-Jährige und der 19-Jährige waren über den Zaun des Vereinsgeländes geklettert und hatten anschließend mit einem Stein die Glasscheibe zum Schankraum eingeschlagen. Der 19-Jährige hatte sich beim Hineinklettern eine Schnittverletzung zugezogen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Jugendlichen hatten nichts erbeutet, allerdings einen Sachschaden von 2000 Euro verursacht. Die Polizisten nahmen die Jugendlichen fest und brachten sie zur Polizeiwache.

Den mutmaßlichen Drogendealer griffen Polizisten am Sonntagabend gegen 18.20 Uhr in Hennef auf. Die Beamten waren auf dem Weg zur Kläranlage. Sie vermuteten, dass dort Jugendliche Cannabis konsumierten. Bei der Anfahrt fielen den Polizisten zwei Jugendliche auf. Schon beim Ansprechen des 15-Jährigen und seines 17-jährigen Begleiters nahmen die Beamten einen deutlichen Cannabisgeruch wahr.

Bei der Kontrolle kamen in der Umhängetasche des 15-Jährigen fünf verkaufsfertige Beutel Marihuana zum Vorschein. Die Polizei ermittelt gegen den Jugendlichen wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln.

Mehr von GA BONN