1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Fest steht unter dem Motto #buntewelt: Klosterfest in Sankt Augustin feiert die Vielfalt

Fest steht unter dem Motto #buntewelt : Klosterfest in Sankt Augustin feiert die Vielfalt

Die Steyler Missionare erwarten Mitte Juni 20 000 Besucher zum achten Klosterfest in Sankt Augustin. Das Fest steht unter dem Motto #buntewelt – und möchte ein Zeichen setzen, wie Vielfalt in Einheit gelebt werden kann.

Zwei Jahre Vorbereitung liegen hinter ihnen, nun geht es für die Organisatoren des Klosterfestes der Steyler Missionare in Sankt Augustin in den Endspurt. Nach drei Jahren Pause laden sie die Menschen für das Wochenende 15./16. Juni wieder auf das Klostergelände ein. „Die Steyler Missionare arbeiten in über 70 Ländern“, sagt Pater Piotr Adamek, Rektor des Missionspriesterseminars. „Es ist uns wichtig, dass wir das teilen, was wir weltweit und in Sankt Augustin leben.“

20 000 Besucher werden erwartet

Seit 2002 richten die Steyler das Fest in Sankt Augustin aus. Kamen beim ersten Mal etwa 3000 Besucher, so waren es 2016 bereits rund 20 000 Gäste. Mit einem ähnlich großen Besucherandrang rechnen die Missionare auch Mitte Juni bei der achten Auflage. Sie steht unter dem Motto #buntewelt – und möchte ein Zeichen setzen, wie Vielfalt in Einheit gelebt werden kann. Bei den Sankt Augustiner Steyler lebten und arbeiteten Menschen aus fast 20 Nationen, so Pater Adamek. „Wir sind bunt.“

Das soll sich auch im Programm widerspiegeln, das so viele Veranstaltungen wie noch nie umfasst. Mehr als 150 Programmpunkte wird es an den beiden Tagen geben, 400 Künstler beteiligen sich, 500 bis 600 Ehrenamtliche helfen mit. Unter den Künstlern sind bekannte Bands wie Cat Ballou, die Räuber oder Bruce Kapusta. Aber auch viele Chöre aus der Region. Letztere treten laut Jürgen Welzel, Marketingleiter der Steyler Ethik Bank, ohne Gage oder gegen lediglich einen kleinen Zuschuss auf. Mit an Bord ist auch die Arbeitsgemeinschaft der Musikschulen im Rhein-Sieg-Kreis. „Sie sind mit 15 Ensembles auf dem Fest vertreten“, so Welzel. Hinzu kommen internationale Gemeinden, die landestypische Tänze und Folklore präsentieren, Attraktionen für Kinder, Vorträge und Diskussionsrunden sowie das World-Food-Festival, bei dem Menschen aus neun Nationen Essen aus ihrer Heimat kochen. Neu ist eine „Chillout-Area“, in der die Besucher sich entspannen können.

Glaubens-Speed-Dating in der Kirche

Ruhe, aber auch Gesprächsmöglichkeiten sollen sie auch im geistlichen Zentrum in der Kapelle neben der Kirche finden. Dort wird auch ein Glaubens-Speed-Dating der katholischen Kirche Sankt Augustin angeboten. Geistliche Impulse gibt es zudem bei einer Taizé-Nacht oder beim interkulturellen Festgottesdienst, bei dem Menschen unter anderem aus Deutschland, Polen, Indonesien oder Vietnam religiöse Zeichen setzen. „Als Steyler ist uns auch das geistliche Programm, etwas für die Seele, wichtig“, sagt Adamek.

Für ihn wird das Klosterfest die letzte große Veranstaltung in Sankt Augustin sein. Nach drei Jahren als Rektor verschlägt es Adamek im Sommer nach Taiwan, wo er an der Fu-Jen-Universität dozieren wird. Sein Nachfolger steht bereits fest: Pater Polykarp Ulin Agan aus Indonesien übernimmt das Amt. Zum Ende seines Rektorendaseins fasse das Klosterfest noch einmal seine drei Jahre an der Spitze des Missionspriesterseminars zusammen, so der Pater. „Schön, dass ich es miterleben und organisieren darf.“

Einen niedrigen sechsstelligen Betrag stecken die Steyler in das Fest. Etwa 50 Prozent finanzieren sie über Sponsoren und Spenden. Die andere Hälfte wird über die Erlöse erwirtschaftet. Dabei bleibt der Eintritt kostenfrei. Darüber hinaus soll die Veranstaltung auch einem Hilfsprojekt der Steyler in Uganda zu Gute kommen. Dort unterstützen die Missionare Bürgerkriegsflüchtlinge aus dem Südsudan.

Aktion #buntewelt

In knapp zwei Wochen starten die Aufbauarbeiten für das laut Steyler größte Klosterfest Deutschlands. Bereits zuvor können sich die Menschen über die sozialen Medien an einer Kampagne zum Fest beteiligen. Dabei sollen sie sich mit einem Schild mit dem Motto #buntewelt fotografieren oder filmen lassen. Pater Adamek: „Wir möchten von den Menschen wissen, warum es gut ist, dass wir in einer bunten Welt leben.“

Weitere Informationen zum Programm des Sankt Augustiner Klosterfests und zur Aktion gibt es im Internet unter www.augustiner-klosterfest.de.