1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Unfall auf der A3: Kleintransporter kippt um

Unfall auf der A3 : Kleintransporter kippt um

Alkohol war nach Aussage der Kölner Polizei bei einem schweren Unfall im Spiel, der sich im am frühen Freitagmorgen im Autobahnkreuz Siegburg in Fahrrichtung Frankfurt ereignet hat.

Dabei war der 23 Jahre alte Fahrer eines Audi gegen einen Kleintransporter geprallt, der umkippte und quer auf der Fahrbahn zum Liegen kam.

Der 23-jährige Unfallverursacher, der aus dem Landkreis Mayen-Koblenz kam, überstand den Zusammenstoß mit leichten Verletzungen. Ein Alkoholtest hatte bei ihm laut Polizei einen Wert von über einer Promille ergeben, was eine Strafanzeige nach sich ziehen wird, wie der Polizeieinsatzleiter vor Ort erklärte.

Mit leichten Verletzungen davon gekommen war auch der Fahrer des Kleintransporters, ein 37 Jahre alter Mann aus dem Ortenaukreis. Derweil ist auch der Unfallhergang geklärt. Wie die Polizei ausführte, war der junge Audi-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit auf der Überholspur unterwegs gewesen, und dann aus unbekannten Gründen gegen die Mittelleitplanke gerast.

Von dort prallte sein Wagen zurück und stieß gegen den neben ihm fahrenden Kleintransporter. Durch den Zusammenstoß verlor der 37-jährige Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Transporter prallte mit Geschwindigkeit ebenfalls gegen die Schutzplanke am Mittelstreifen und kippte anschließend auf die Seite.

Für die Polizei bedeutete die Unfallaufnahme viel Arbeit, da die Fahrbahn übersät war mit Trümmerteilen. Zudem musste die Fahrbahn gereinigt sowie der völlig demolierte Audi und der Transporter abgeschleppt werden.

Erst nach rund dreieinhalb Stunden konnte die Strecke in Richtung Süden wieder freigegeben werden. Zu Staus war es wegen des zu dieser Zeit eher geringen Verkehrsaufkommens nicht gekommen.