Männerchor Birlinghoven: Die Sänger haben das Haus Lauterbach gekauft

Männerchor Birlinghoven : Die Sänger haben das Haus Lauterbach gekauft

Das Haus Lauterbach in Birlinghoven hat den Eigentümer gewechselt. Vor gut einer Woche hat der Männerchor Birlinghoven das Bürgerhaus gekauft. Damit ist ein für die Stadt langer und schwieriger Verhandlungsmarathon mit dem Eigentümer beendet.

Die Horstmannsche Gutsverwaltung hatte das Haus im Jahr 2002 gebaut und an die Stadt vermietet. Damit wurde den Birlinghovenern ein jahrzehntelanger Wunsch nach einem Bürgerhaus erfüllt. Der Männerchor übernahm den Betrieb des Hauses. Zuletzt konnte sich die Stadt die jährliche Miete in Höhe von 34.000 Euro aber nicht mehr leisten, und auch der mit dem Eigentümer vereinbarte Kauf im Jahr 2015 rechnet sich für die Stadt nicht.

So sprang der Männerchor als Käufer ein. Der startete vor vier Wochen eine Spendenaktion, wobei die Sänger Unterstützung vom SV Birlinghoven, dem Bürgerverein und den Pappnasen bekamen. 14 Sammelteams sind im Ort unterwegs gewesen. "Über das Spendenaufkommen freuen wir uns sehr", sagte Albert-Dieter Magdanz, Geschäftsführer des Männerchores. Noch kann er nicht sagen, wie viel zusammengekommen ist. "Die Aktion läuft noch bis zum morgigen Samstag. Vorher möchte ich noch keine Zahlen nennen."

Für den Kauf muss der Männerchor auch eigene Mittel aufbringen. 53.000 Euro muss der Männerchor als Darlehen aufnehmen. Mithilfe der Spenden hoffen die Sänger die Kreditsumme verringern zu können. In vier Wochen müsse das Haus, dass zum unverzichtbaren Bestandteil im Ort geworden ist und viel genutzt wird, bezahlt werden.

150.000 Euro insgesamt müssen für den Kauf aufgebracht werden, wobei die Stadt einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung stellt, ebenso 6600 Euro für den Grunderwerb. 3000 Euro zahlt der Verein, der auch weiterhin einen jährlichen Betriebskostenzuschuss bis 2022 von 5500 Euro von der Stadt erhält. Die Betriebskosten werden sich insgesamt auf rund 25.000 Euro per anno belaufen. Den Erbpachtzins für das Grundstück will die Stadt dem Männerchor erlassen

Alles in allem muss die Stadt doch Geld investieren, wofür die Kommunalaufsicht schon das Okay gegeben hat. Mittelfristig wird Geld gespart.

Info: Wer den Chor unterstützen will, kann sich informieren unter www.mc-birlinghoven.de.

Mehr von GA BONN