Zentrumsentwicklung in Sankt Augustin: Die Campus Magistrale in Sankt Augustin ist weitgehend fertig

Zentrumsentwicklung in Sankt Augustin : Die Campus Magistrale in Sankt Augustin ist weitgehend fertig

Die Verbindung zwischen Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Zentrum kann schon uneingeschränkt befahren werden. Gepflanzt wird erst im November.

Die Bagger sind verschwunden, die Campus Magistrale im Zentrum ist fertig. Zumindest fast. Noch ein wenig staubig ist sie, doch der nächste Platzregen dürfte die letzten Spuren der schweren Baumaschinen schnell davonwaschen. Und dann, also bei und nach einem Regenschauer, dürften sich nicht nur die Studierenden der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ganz besonders über den neuen Verbindungsweg von der Grantham-Allee Richtung Technisches Rathaus freuen. Er kommt erstmals seit Jahren ganz ohne knöcheltiefe Pfützen daher. Kein Vergleich zu früher, als sich dort noch eine mehr oder weniger befestigte Baustraße befand, die vorbei am Hochschul-Neubau und über den alten Sportplatz des Rhein-Sieg-Gymnasiums zu den Studentenwohnungen reichte.

19 Jahre nach dem Einzug der Hochschule hat der Campus nach zwei baulichen Erweiterungen nun auch eine ansprechende Zuwegung für Fußgänger und Radfahrer, die vom Zentrum zur Hochschule kommen, erhalten. Autofahrer fahren nun von der Rathausallee nur noch ein kurzes Stück auf das Hauptgebäude zu, ehe es in einer Linkskurve auf die sechs Meter breite Straße der Campus Magistrale geht, die vorbei an den zwei neueren Lehr- und Verwaltungsgebäuden über die Südseite auf einen neuen sowie den bisherigen Parkplatz leitet. Ein Novum an Komfort und Sicherheit ist der neue breite Fußweg entlang der Fahrbahn. Der „Gehweg 3-farbig“, so wird er in der Ausführungsplanung der Stadt betitelt, ist nicht bunt, sondern mit verschiedenen Grautönen gepflastert – und damit im Design des Verbindungswegs zwischen der Südstraße und dem Huma-Einkaufszentrum gehalten.

Auch bei der Neugestaltung der Marktplatte soll das graue Pflaster Verwendung finden. Insgesamt werde man die letzten Tiefbauarbeiten an der Campus Magistrale noch im September abschließen und dabei sowohl den Zeit- als auch den Kostenrahmen einhalten, so Stadtsprecherin Eva Stocksiefen auf Nachfrage: „Was fehlt, damit die Campus Magistrale noch richtig schön wird, sind die Bänke und natürlich das Grün. Es werden noch Bäume gepflanzt und Staudenbeete angelegt. Das kann aber erst im November geschehen“, so die Stadtsprecherin.

Die Planungen sehen dabei den Amberbaum vor. Seine fünf bis siebenlappigen, breiten und dunkelgrünen Blätter färben sich im Herbst von gelb über orange bis weinrot, ehe sie abgeworfen werden. Die kräftigen Farbtupfer inmitten der grauen Straße mit ihren grauen Gehwegsteinen und grau-blauen Gebäuden werden die Studierenden frühestens im Herbst 2019 erleben. Schon jetzt kann die Straße uneingeschränkt benutzt werden, teilt die Stadt mit. Die offizielle Eröffnung der Campus Magistrale ist für Ende November geplant.

Mehr von GA BONN