Fest in Sankt Augustin: Das hat das Hangelarer Spektakel 2018 zu bieten

Fest in Sankt Augustin : Das hat das Hangelarer Spektakel 2018 zu bieten

Zwei Bühnen und viel Musik: Die Kölnstraße in Hangelar wird zwei Tage lang wieder zur Partymeile. 130 Stände sorgen für ein reichhaltiges Angebot. Die Geschäfte öffnen auch am Sonntag.

"Das Hangelarer Spektakel 2018 findet statt, und die haftungsrechtlichen Fragen sind geklärt”, sagt Peter Schell. Der Vorsitzende des Werbekreises Hangelar ist sichtlich erleichtert, während er das Programm für das erste Fest am ersten Septemberwochenende vorstellt. „Das Comeback des Jahres” lautet das Motto des diesjährigen Spektakels, auf der Hangelarer „Kö”. So nennen die Hangelarer nämlich den Teil der Kölnstraße, wo sie einkaufen gehen. Bis zu 30 000 Besucher erwarten die Veranstalter.

Die hatten das beliebte Straßenfest 2017 kurzfristig abgesagt. Grund waren haftungsrechtliche Fragen, verbunden mit finanziellen und existenzbedrohenden Risiken im Blick auf das Thema „Sicherheit”. „Gemeinsam mit der Stadt Sankt Augustin, dem Rechtsdienst, dem Ordnungsamt, der Polizei und der Feuerwehr konnten diese Fragen nun umfassend geklärt werden”, sagte Schell. Nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz werde man als Veranstalter in der Pflicht der Haftung stehen. „Da wir beides jedoch bestimmt nicht tun werden, können wir mit dem verbleibenden Restrisiko leben,“ so Schell weiter.

Die Erarbeitung des neuen Sicherheitskonzepts, könne auch für alle anderen Veranstaltungen im Raum Sankt Augustin relevant werden, sagte Schells Stellvertreterin Natascha Brecht-Kalus. Die Klärung der Haftungsfragen sowie das verschärfte Sicherheitskonzept haben allerdings auch Mehrkosten in Höhe von rund 25 000 Euro verursacht. Das konnte durch die Erhöhung der Sponsorengelder aber weitgehend aufgefangen werden. Überrascht waren die Veranstalter auch über die große Resonanz auf die Absage im vergangenen Jahr. Geholfen habe ihnen auch, dass Bühnenaufsteller und die Bands auf ihre Gage verzichtet hätten.

130 Stände externer gewerblicher und heimischer Anbieter

Beim 26. Hangelarer Spektakel am ersten Septemberwochenende, wollen noch mehr Aussteller als sonst mit dabei sein. So wird es rund 130 Stände externer gewerblicher und heimischer Anbieter sowie von Privatpersonen geben. Der Sonntag ist verkaufsoffen. In diesem Jahr gibt es jedoch nur zwei Bühnen: am Richthofen-Kreisel und am Josef-Menne-Kreisel. Die dritte Bühne auf der sogenannten „Domplatte” vor der katholischen Kirche St. Anna fällt weg. Der Förderverein St. Anna Hangelar konnte aus personellen Gründen kein Bühnenprogramm vorbereiten. Dafür werden dort Getränke ausgeschenkt. Auf den beiden Bühnen wird es mehr Programm geben, wie etwa die „Kölsche Nacht” am Richthofen-Kreisel am Samstagabend. Gespielt werden auch Blues, Klassik, Rock und Pop bis in den Sonntagabend hinein.

Das verschärfte Sicherheitskonzept sieht mobile Sperren vor, darunter Wassertank-Container, die von Tüv und Dekra zertifiziert worden sind. Polizei, Feuerwehr und Security-Leute sind im Einsatz. Über dem Veranstaltungsgelände sind private Drohnen nicht erlaubt. Auf große Taschen und Rucksäcke sollten die Besucher verzichten, so die Veranstalter. Zwischen Richthofen- und Josef-Menne-Kreisel bleibt die Feiermeile Kölnstraße für zwei Tage für den Verkehr gesperrt.