Unfall in Sankt Augustin-Menden: BMW-Fahrer flieht nach Ampel-Crash

Unfall in Sankt Augustin-Menden : BMW-Fahrer flieht nach Ampel-Crash

Ein Autofahrer in Sankt Augustin ist nach einem Unfall weitergefahren. Die Polizei fand den Wagen auf einem Parkplatz. Die Ampelanlage ist ausgefallen.

Am späten Mittwochabend ist ein BMW in Sankt Augustin-Menden von der Straße abgekommen und hat dabei eine Ampelsteuerung und einen Verteilerkasten zerstört. Der Fahrer floh zunächst, konnte aber von der Polizei gestellt werden.

Der Unfall passierte gegen 22.11 Uhr an der Kreuzung Siegstraße und Burgstraße. Der BMW kam nach rechts von der Siegstraße ab, prallte gegen den Steuerungskasten der Ampelanlage und rammte frontal einen Verteilerkasten für Fernsehen, Internet und Telefon. Ein Bauzaun, der auf dem Grundstück aufgestellt war, nahm ebenfalls Schaden.

Zeugen sahen den Unfall und wollten zu Hilfe eilen. Doch dann legte der Fahrer den Rückwärtsgang ein und flüchtete. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Eine große Hilfe dürfte dabei das Kennzeichen des Unfallwagens gewesen sein. Es war an der Unfallstelle liegen geblieben.

Gar nicht weit von der Unfallstelle fanden die Beamten den Wagen. Der schwarze BMW war nur gut einen Kilometer entfernt auf einem Parkplatz im hinteren Bereich des Kaiserbaus an der Mittelstrasse geparkt. Von dem Fahrer und den anderen Insassen des Wagens war keine Spur zu sehen. So stellte die Polizei zunächst das Auto sicher.

Ein Abschleppwagen brachte es zur Polizeiwache. Im Laufe des Abends fand die Polizei auch den Fahrer und seine Mitfahrer. Wie viele Personen sich in dem Wagen befunden hatten, konnte die Polizei am Donnerstagmorgen nicht sagen. Der Fahrer stand, so die Polizei, offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol und musste eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde ihm abgenommen. Das Auto bleibt sichergestellt.

Mehr von GA BONN