Verkehrsunfall in Hangelar: Betrunkener Fahrer sammelt Autoteile ein

Verkehrsunfall in Hangelar : Betrunkener Fahrer sammelt Autoteile ein

Ein 25-jähriger Autofahrer demoliert in Hangelar zwei Autos: Erst stößt er gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW, dann zerbeult er ein Wohnmobil links.

Dass dieser Fahrer nicht mehr fahrtauglich ist, zeigte sich für die Polizei wohl schon auf den ersten Blick. Der 25-Jährige war gerade damit beschäftigt, zerbrochene Fahrzeugteile an der Unfallstelle einzusammeln, als die Beamten zur Unfallstelle kamen. Der junge Bonner hatte laut Polizei "offenbar erheblich dem Alkohol zugesprochen."

Betrunken fuhr er am Sonntagmorgen gegen 2:45 auf dem Heckenweg in Sankt Augustin Hangelar. Zuerst streifte er rechts gegen einen dort geparkten PKW und rauschte anschließend in ein Wohnmobil. Das war auf dem Gehweg links von der Straße geparkt.

Ärgerlich für die Beamten: der Betrunkene zeigte sich von den Uniformierten wenig beeindruckt, oder wie es im Amtsdeutsch heißt: "er wehrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen." So wurde seine Fahrt zur Polizeiwache unangenehm. Die Beamten wendeten Zwang an, um auf dem Revier eine Blutprobe abnehmen zu lassen.

Die Nachtfahrt wird er nicht so schnell vergessen, denn jetzt erwarten ihn gleich mehrere Strafverfahren. Seinen Führerschein behielten die Beamten.